Technische Delegierte: Snowboard

Die Technischen Delegierten (TD) der FIS werden von den Nationalen Verbänden bestellt. Der Österreichische Skiverband hat zurzeit 16 geprüfte TD und 22 Judges für Freestyle (A, B und C- Lizenz).

Die Wettkampfeinsätze werden von der FIS an den ÖSV vergeben, die Einteilung der TD’s erfolgt durch den nationalen TD- Beauftragten und durch die Judges Working Group der FIS. Für Olympische Winterspiele, Weltmeisterschaften, Welt- und Europacuprennen müssen die Eingeteilten von der FIS bestätigt sein.

Voraussetzungen für den TD:

  • Ausgebildeter Kampfrichter mit Erfahrung

  • Gute Organisations- und Teamfähigkeit sowie ein hohes Wissen in den Bereichen Pistenpräparierung, Sicherheit und Regelauslegung

  • Verständigungsmöglichkeit zumindest in der englischen Sprache, die Kenntnis einer weiteren Fremdsprache ist von Vorteil


Die Hauptaufgaben des TD sind:

  • die Einhaltung der Reglemente und Weisungen der FIS zu garantieren.

  • den einwandfreien Ablauf der Veranstaltung zu überwachen.

  • die Organisatoren im Rahmen ihrer Aufgaben zu beraten
  • die FIS offiziell zu vertreten


Weitere spezielle Aufgaben:

  • Vorsitzender der Jury; bei Weltcuprennen Mitglied der Jury.
  • Verantwortung für die Einhaltung der Sicherheitsvorschreibungen bei FIS-Rennen.

  • Entscheidung aller speziellen Fragen und Vorkommnisse möglichst gemeinsam mit der Jury
  • Weitere in der IWO beschriebene Detailaufgaben


Ausbildung zum TD:

Vor der TD Schulung ist eine Mitarbeit bei 3 nationalen oder internationalen Veranstaltungen in einem OK in verschiedenen Positionen notwendig. Danach: Besuch der TD-Schulung und je 1 Assistenzeinsatz bei einem Parallel,- einem Snowboardcross und einem Freestylebewerb unter Anleitung und Beobachtung eines TD (max. 1 Assistenzeinsatz darf bei einem WC sein). Der für die Veranstaltung von der FIS eingesetzte TD schreibt ein Zeugnis über den TD Assistenzeinsatz und über die Veranstaltung an die FIS. Danach: Besuch der TD-Schulung mit theoretischer Prüfung, schriftlich und mündlich.

Ausbildung zum Judge:

  • Besuch der Judges Klinik (Ausbildungsdauer 3 Tage)
  • Mündliche und schriftliche Abschlussprüfung
  • Bei positivem Abschluss Erhalt der C- Lizenz (Einsatz möglich bei FIS und EC- Wettkämpfen)
  • Einteilung zu den FIS und EC- Wettkämpfen und Nominierung für B- Lizenz geht über den nation. Beauftragten der Judges im ÖSV
  • Einteilung zu Weltcup, WM, OWS und Upgrade zu B- oder A- Lizenz geht über den internationalen Beauftragten der Judges in der FIS


Kontinuirliche Ausbildung TD und Judges:

  • Verpflichtende Teilnahme alle 2 Jahre an der TD- Schulung
  • Jährlich mindestens 1 praktischer Einsatz


TD-Nachwuchs:

Anmeldung von Interessenten mit den notwendigen Voraussetzungen nur durch den zuständigen Landesskiverband mit Bestätigung durch den ÖSV-Kampfrichterreferent

Spesen für den TD:

Reisespesen: sfr 0,70 pro km, max. sfr 600,-- inklusive allfälliger Mautspesen
Tagesspesen: sfr 100,-- für Reise- und Einsatztag inklusive eventuell anfallender Portospesen für Versand der Berichte
Freier Aufenthalt am Veranstaltungsort mit Nächtigung, Verpflegung und Getränken

Ski Austria Shop

Shirts, Sweater Jacken, Fleece Jacken, MODAL Stirnbänder, Bandanas, Strick Mützen, Hauben, ÖSV Kappen ...

Ski Austria Shop


ÖSV-Mitglied werden

Mit ihrer ÖSV-Mitgliedskarte genießen Sie einen umfangreichen Versicherungsschutz und zahlreiche weitere Vorteile.

ÖSV-Mitglied


ÖSV Youtube Channel

Im Youtube Channel des Österreichischen Skiverbandes finden sie interessante Videos und Hintergrundberichte...

ÖSV Youtube Channel


2014 © ÖSV - Österreichischer Skiverband