Chiara Hölzl glänzt in Frankreich

Chiara Hölzl
ÖSV Chiara Hölzl konnte in Courchevel ihre Trainingsleistungen bestätigen und sich über den zweiten Platz freuen.

Österreichs Skisprungdamen haben am Freitag beim FIS Grand Prix in Courchevel eine starke Leistung gezeigt. Chiara Hölzl glänzte in Abwesenheit von Daniela Iraschko-Stolz und Eva Pinkelnig mit einem Sprung aufs Podest.

Nur Sara Takanashi aus Japan flog in Courchevel noch weiter als Chiara Hölzl. Auf dem dritten Platz landete Juliane Seyfarth aus Deutschland. Die norwegische Olympiasiegerin und Gesamtweltcupsiegerin Maren Lundby wurde Fünfte. Mit Jaqueline Seifriedsberger als Achte und Lisa Eder auf dem 19. Platz ließen auch die beiden weiteren ÖSV-Springerinnen im Teilnehmerfeld ihr Potenzial aufblitzen.

Ergebnis

"Ich weiß, wo ich bis zum Winter hin will und dass ich ganz vorne mitspringen kann." (Chiara Hölzl)

Chiara Hölzl: "Das heute war ein riesiger Schritt für mich und wichtig für mein Selbstvertrauen. Ich weiß, wo ich bis zum Winter hin will und dass ich ganz vorne mitspringen kann. So ein Ergebnis zeigt, dass ich bisher im Sommer Vieles richtig gemacht habe."

Weitere Meldungen