Ende einer Ära: Hans Pum sagt good-bye!

20190411_pum
Foto: ÖSV/Foidl Eine lange und erfolgreiche Ära geht zu Ende: ÖSV-Sportdirektor Hans Pum wird den ÖSV nach 42 Jahren verlassen.

Mit dem heutigen Tag geht im Österreichischen Skiverband eine Ära zu Ende. Sportdirektor Hans Pum erklärte im Rahmen der ÖSV-Präsidentenkonferenz seine Tätigkeit mit Juli dieses Jahres zu beenden. Der 64-jährige Oberösterreicher war seit 42 Jahren im Skiverband in verschiedensten Funktionen tätig.

Zum Video

So erfolgreich die jahrzehntelange Tätigkeit von Hans Pum im Skiverband verlief, so überraschend kam auch sein heutiger Rücktritt. "Derzeit laufen alle Umstrukturierungen. Im Zuge dieser Sitzungen habe ich den Entschluss gefasst, dass es besser ist mein Amt zurückzulegen, und habe deshalb den Präsidenten mitgeteilt, dass ich mit Ende Juli nicht mehr zur Verfügung stehe. Das ist jetzt zwar etwas früher als ursprünglich geplant, aber es war für mich der richtige Zeitpunkt. Ich habe wunderschöne Erfolge im ÖSV miterleben dürfen und möchte mich beim Präsidenten für das jahrelange Vertrauen bedanken."

Tätigkeiten von Hans Pum im ÖSV

1977 bis 1978: Konditionstrainer Europacup Herren 1

1978 bis 1981: Co-Trainer Weltcup Technik Herren

1981 bis 1985: Gruppentrainer Europacup Herren

1985 bis 1988: Trainer Weltcup Technik Herren

1988 bis 1992: Rennsportleiter Herren

1992 bis 1996: ÖSV Marketing

1996 bis 2010: Alpindirektor

seit 2010: Sportdirektor

20190411_pum2
Foto: GEPAOb Alpindirektor oder Sportdirektor: Am Ende des Jahres durfte sich Hans Pum über den Sieg im alpinen Nationencup freuen.

Weitere Meldungen