Manuel Feller nach dem Sölden-Auftakt