Technische Delegierte: Skilanglauf

Die Autorität des Technischen Delegierten (TD):

  • Der TD ist – gegenüber dem Veranstalter – Delegierter der FIS und garantiert im Namen der FIS, dass der Wettkampf entsprechend den FIS-Regeln durchgeführt wird.

  • Der TD muss eine gültige Lizenz haben.

  • Der TD ist verantwortlich für den Einsatzplan und die Arbeitskoordination des FIS TD-Assistenten und des TD-Assistenten des nationalen Skiverbandes vor, während und nach dem Wettkampf.

  • Der TD ist Vorsitzender der Jury und für die Organisation der Arbeit der Jury verantwortlich.
  • Die einzelnen Aufgaben sind in der IWO der FIS im Artikel 304 angeführt.


Voraussetzungen für die Ausbildung zum TD:

  • Die Kandidaten sollten aus dem Kreis ehemaliger Langläufer auf internationalem Niveau, Teamchefs, Trainer oder Wettkampfleiter kommen.
  • Zumindest ausreichende Kenntnis der englischen Sprache um eine Mannschaftsführersitzung leiten zu können.
  • Nicht älter als 50 Jahre.
  • Wettkampfstrecken mit Langlaufskiern in beiden Techniken durchlaufen können.
  • Entscheidungsfähigkeit und Erfahrung in der Leitung von Sitzungen.
  • Umfassende Kenntnis der Internationalen Wettkampfordnung (IWO).
  • Geprüfter ÖSV-Kampfrichter mit Erfahrung.
  • Mitarbeit bei nationalen und internationalen Veranstaltungen im Landesverband und Verein.


Anmeldung zur TD-Ausbildung:
Die Anmeldung muss durch den zuständigen Landesskiverband über den ÖSV-Kampfrichter-Referenten an den nationalen Beauftragten für TD-Langlauf erfolgen. Dieser meldet den Kandidaten bei der FIS zur Ausbildung an.

Ausbildung zum TD:
Die Ausbildung dauert zwei Jahre und erfolgt im Rahmen internationaler FIS-Seminare. Nach der Teilnahme am ersten Seminar müssen die Kandidaten praktische Erfahrung sammeln und unter Aufsicht eines geprüften TD jährlich einen Einsatz als TD-Assistent erfolgreich absolvieren. Nach zwei Jahren kann die Prüfung bei einem FIS-Seminar abgelegt werden. Die Prüfung besteht aus einem praktischen Teil (im Rahmen der Einsätze als TD-Assistent) und einem theoretischen Teil inklusive der Präsentation eines Themas im Rahmen des zweiten Seminars. Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten die Kandidaten die TD-Lizenz.

Fortbildung:

Alle TD sollen alle zwei Jahre an einem Seminar teilnehmen, damit sie mit den aktuellen Regeln und Bestimmungen sowie neuen Entwicklungen auf Langlaufsektor vertraut sind.

Ernennung als TD:

  • Einsätze als TD bei Kontinentalcup- und FIS-Rennen werden vom nationalen Beauftragten vorgeschlagen und von der FIS bestätigt.
  • Einsätze bei Olympischen Winterspielen, Weltmeisterschaften und Weltcuprennen werden durch die FIS vergeben.

Spesenersatz:
Reisespesen: sfr 0,70 pro km, max. sfr 600,-- inkl. allfälliger Mautspesen
Tagesspesen: sfr 100,-- für Reise- und Einsatztag inkl. event. Portospesen für Versand der Berichte
Freier Aufenthalt am Veranstaltungsort mit Nächtigung, Verpflegung und Getränken

Ski Austria Shop

Shirts, Sweater Jacken, Fleece Jacken, MODAL Stirnbänder, Bandanas, Strick Mützen, Hauben, ÖSV Kappen ...

Ski Austria Shop


ÖSV-Mitglied werden

Mit ihrer ÖSV-Mitgliedskarte genießen Sie einen umfangreichen Versicherungsschutz und zahlreiche weitere Vorteile.

ÖSV-Mitglied


ÖSV Youtube Channel

Im Youtube Channel des Österreichischen Skiverbandes finden sie interessante Videos und Hintergrundberichte...

ÖSV Youtube Channel


2014 © ÖSV - Österreichischer Skiverband