Technische Delegierte:
Skispringen & Nordische Kombination

Für alle im FIS Kalender angeführten Skisprungwettkämpfe werden Technische Delegierte (TD) eingesetzt, die grundsätzlich von den Nationalen Verbänden bestellt werden.

Im ÖSV sind 7 TD Sprunglauf und 4 TD Nordische Kombination mit gültiger Lizenz im Einsatz, 2 TD Sprunglauf und 1 TD NK in Ausbildung.

Die Wettkampfeinsätze werden von der FIS an den ÖSV vergeben, die Einteilung erfolgt jedoch großteils durch das Subkomitee für Regel und Kontrolle und wird vom Sprungkomitee der FIS bestätigt.

Anforderungen an den TD:

  • langjährige praktische Tätigkeit als verantwortlicher Funktionär

  • ausgebildeter ÖSV Kampfrichter, im Regelfall FIS Sprungrichter

  • gute Kenntnisse in Wort und Schrift in einer FIS-Sprache (E, F)

  • verpflichtende Mitarbeit bei nationalen und internationalen Veranstaltungen im Verein und Landesverband


Ausbildung für den TD:

  • Antrag zur Ausbildung über Landesverband, ÖSV-Kampfrichter Referent und Obmann an das Subkomitee für offizielle Regeln und Kontrolle

  • 3-jährige Ausbildungszeit mit Beginn vor Erreichen des 43. Lebensjahres nach den von der FIS genehmigten Ausbildungsrichtlinien

  • schriftliche Prüfung und praktischer Einsatz

  • alle 2 Jahre Besuch an einem im Auftrag der FIS organisierten Fortbildungskurs verpflichtend
  • Besuch der jährlichen Schulung des nationalen Seminars


Hauptaufgaben des TD:

sind die Überprüfung einer Veranstaltung im Bezug auf:

  • die Organisation der Veranstaltung

  • die Schanzenanlagen (Zertifikat, Präparierung, Sicherheit und Messeinrichtungen)

  • die technisch-organisatorische Durchführung (Sprungrichter, Weitenmessung, Rechenbüro, Trainerstandplätze, Sanität, …)

  • den geplanten Programmablauf (Trainings- und Wettkampfzeiten, Auslosung, Doping- und Materialkontrolle, Siegerehrung, …)


  • sowie

  • die Kontrolle der Sprungrichter
  • die Überwachung der Durchführung des Wettkampfes gemäß den Bestimmungen der IWO (Internationale Wettkampfordnung)
  • die Einberufung und Teilnahme an Jurysitzungen
  • die Beratung der Organisatoren im Rahmen ihrer Aufgaben
  • die Beratung der Organisatoren im Rahmen ihrer Aufgaben
  • die offizielle Vertretung der FIS und schriftliche Berichterstattung an das FIS-Büro Nordisch


Besonderes:

  • Die Ausbildung des TD Nordische Kombination erfolgt in ähnlicher Weise, wobei der Bereich „Langlauf“ dazukommt.

  • Der Renndirektor im Weltcup, die Koordinatorin der verschiedenen Cupbewerbe und die Vertreter der Materialkontrolle müssen ebenfalls im Besitz einer gültigen TD-Lizenz sein, wobei die FIS Sprungrichterprüfung nicht obligatorisch ist.

  • Die jeweiligen Nationalen Schiverbände sind berechtigt, geeignete und interessierte ehemalige Athleten zur Prüfung anzumelden. Auch für diese ist die FIS Sprungrichterprüfung nicht bindend.


Ski Austria Shop

Shirts, Sweater Jacken, Fleece Jacken, MODAL Stirnbänder, Bandanas, Strick Mützen, Hauben, ÖSV Kappen ...

Ski Austria Shop


ÖSV-Mitglied werden

Mit ihrer ÖSV-Mitgliedskarte genießen Sie einen umfangreichen Versicherungsschutz und zahlreiche weitere Vorteile.

ÖSV-Mitglied


ÖSV Youtube Channel

Im Youtube Channel des Österreichischen Skiverbandes finden sie interessante Videos und Hintergrundberichte...

ÖSV Youtube Channel


2014 © ÖSV - Österreichischer Skiverband