Schulen mit Skischwerpunkt

Hier finden sie Informatioen über die Skimittelschulen, sowie über weiterführende Schulen mit Skischwerpunkt.

SKIMITTELSCHULEN - die Kaderschmieden Österreichs

Ende der 60er Jahre entschied sich der Österreichische Skiverband neue Wege in der Förderung von Jugendlichen zu gehen. Prof. Hoppichler und sein Team erkannte das Potential, welches sich in unseren Schulen für den Skinachwuchs bot: So kam es zur Gründung der Skihauptschulen (mittlerweile Skimittelschulen) in Österreich.

Diese Institutionen bieten talentierten und sportbegeisterten Kindern die Möglichkeit, Skirennsport und schulische Ausbildung zu vereinen.
Insgesamt gibt es in Österreich neun alpine Skimittelschulen. Diese sind:

Skimittelschule Schruns (Vorarlberg)
Skimittelschule Neustift (Tirol)
Skimittelschule Bad Gastein (Salzburg)
Skimittelschule Feistritz (Kärnten)
Skimittelschule Windischgarsten (Oberösterreich)
MD Skimittelschule Lilienfeld (Niederösterreich)
Skimittelschule Eisenerz (Steiermark)
Skimittelschule Murau (Steiermark)
Skimittelschule Schladming (Steiermark)
Nordische Skimittelschule Saalfelden (Salzburg)

Durch das in den Skimittelschulen vermehrte Angebot des Gegenstandes Bewegung und Sport haben die SchülerInnen die Möglichkeit, mehr als in anderen Schulen ihrem Hobby, dem Skirennsport nachzukommen. Der Bildungsauftrag der Skimittelschulen umfasst ein vielseitiges Bewegungskönnen und vielfältige Bewegungserfahrung unter Berücksichtigung der skisportlichen Schwerpunkte.

Selbstvertrauen, die Entfaltung zur Leistungsbereitschaft, Durchsetzungsvermögen unter Beachtung fairen Handelns, Teamfähigkeit und Gesundheitsbewusstsein sind zentrale Themen bei der Ausbildung.

Im Mittelpunkt stehen die Freude an der Bewegung, die Steigerung des allgemeinsportlichen und vor allem des skirennsportlichen Leistungsvermögens und die Weiterentwicklung der konditionellen und koordinativen Grundlagen.

Ziel für unsere Schülerinnen und Schüler ist der Erwerb der skisportlichen Grundtechniken und deren Anwendung im Skirennlauf.

Aus organisatorischen Gründen ist es notwendig, das Schuljahr in Perioden einzuteilen. Die erste Periode soll der konditionellen und skitechnischen Vorbereitung dienen, sodass im Winter eine erfolgreiche Rennperiode anschließen kann. Nach dieser stehen bis zum Ende des Schuljahres die polysportiven Lehrplanziele am Programm.

Um in eine Skimittelschule aufgenommen zu werden, muss eine Aufnahmeprüfung abgelegt werden. Sie umfasst einen skirennsportlichen Teil, eine Überprüfung im konditionellen und koordinativen Bereich, sowie eine sportmedizinische Untersuchung.
Für die schulische Aufnahme benötigt man einen positiven Abschluss der 4. Schulstufe (Volksschule).

Mit der Saison 2010/11 geht der österreichische Skirennsport neue Wege. Das Nachwuchsreferat des Österreichischen Skiverbandes setzt große Hoffnungen und Erwartungen in diese ausgezeichneten Institutionen, wo die Basis für ihr zukünftiges Konzept klar zu erkennen ist und gelegt wird.

Erfolgreiche Abgänger der Skimittelschulen wie Benjamin Raich, Michaela Dorfmeister, Elisabeth Görgl, Andrea Fischbacher, Michaela Kirchgasser, Michael Walchhofer, Hans Grugger, Reinfried Herbst und Cornelia Hütter sind Beweis für eine zielorientierte und erfolgreiche Arbeit an den Skimittelschulen Österreichs.

Ski Austria Shop

Shirts, Sweater Jacken, Fleece Jacken, MODAL Stirnbänder, Bandanas, Strick Mützen, Hauben, ÖSV Kappen ...

Ski Austria Shop


ÖSV-Mitglied werden

Mit ihrer ÖSV-Mitgliedskarte genießen Sie einen umfangreichen Versicherungsschutz und zahlreiche weitere Vorteile.

ÖSV-Mitglied


ÖSV Youtube Channel

Im Youtube Channel des Österreichischen Skiverbandes finden sie interessante Videos und Hintergrundberichte...

ÖSV Youtube Channel


2014 © ÖSV - Österreichischer Skiverband