66. Weltcupsieg für Marcel Hirscher

GEPA_full_3295_GEPA-12011988041
Fotos: GEPA Das Podium von heute: Henrik Kristofferson, Marcel Hirscher und Thomas Fanara (v.li.)

Marcel Hirscher ist der Mr. Adelboden. Der Salzburger hat den heutigen Riesentorlauf für sich entscheiden können und feiert damit den vierten RTL-Sieg in dieser Saison und den insgesamt achten Erfolg in Adelboden. Zweitbester Österreicher wurde Marco Schwarz als Siebenter.

Ergebnis

Marcel Hirscher hat seine Klasse erneut unter Beweis gestellt und den Riesentorlauf-Klassiker auf dem Chuenisbärgli in Adelboden vor dem Norweger Henrik Kristoffersen und dem Franzosen Thomas Fanara gewonnen. 

„Ich habe gepokert. Nach dem ersten Lauf habe ich das gesamte Setup geändert und das dürfte die richtige Entscheidung gewesen sein. Ich bin mega happy mit diesem Sieg“, so der Führende im Gesamtweltcup (876 Punkte) nach dem Rennen.

GEPA_full_1760_GEPA-12011943041
Eine starke Leistung zeigte heute Marco Schwarz.

Die Überraschung des Rennens war Marco Schwarz. Der Kärntner ging mit Startnummer 67 in das Rennen und belegte im Endklassement Rang sieben.

„Das erste Top-10 Ergebnis im Riesentorlauf ist richtig cool. Ich wollte heute einfach wieder gut Ski fahren und das ist mir definitiv gelungen“, freut sich „Blacky“ über das beste RTL-Ergebnis in seiner Karriere.

GEPA_full_3885_GEPA-12011988058
Ein Schritt in die richtige Richtung bei Stefan Brennsteiner.

Mit Stefan Brennsteiner (18.) und Magnus Walch (19.) konnten noch zwei ÖSV-Athleten punkten. Morgen steht in Adelboden der Slalom auf dem Programm.

Weitere Meldungen