8. Gesamtweltcup-Sieg für Hirscher 

GEPA_full_7450_GEPA-17031955218
Foto: GEPA Marcel Hirscher freute sich über seine achte große Kristallkugel.

Marcel Hirscher hat zum achten Mal den Gesamtweltcup gewonnen und sicherte sich dazu noch die kleine Kristallkugel für die Slalomwertung. Im letzten Slalom war aber nicht Hirscher sondern sein Teamkollege Manuel Feller der beste ÖSV-Athlet. Der Tiroler musste sich nur dem Franzosen Clement Noel geschlagen geben.

Rang 14. im Slalom war für Marcel Hirscher enttäuschend, aber den Sieg in der Slalomwertung konnte ihm keiner mehr nehmen: „Es ist heute einfach nicht rund gelaufen. Ich muss mich auch auf diesen Bedingungen noch verbessern.“

IMG_3459
Foto: ÖSV/AichnerManuel Feller wurde mit Rang zwei bester ÖSV-Athlet.

Der letzte Slalom der Saison endete fast mit dem ersten Weltcup Sieg von Manuel Feller. Der Technikspezialist zeigte einen hervorragenden zweiten Lauf und verbesserte sich im Endergebnis noch auf den zweiten Platz: „Mit dieser Platzierung habe ich nach dem ersten Durchgang nicht gerechnet. Der zweite Durchgang war wahrscheinlich mein bester Lauf in dieser Saison. So kann man eine Saison auf jeden Fall beenden.“

Die weiteren Österreicher: Christian Hirschbühl platzierte sich auf Rang 11und Michael Matt und Marc Digruber wurden 20. Und 22.

Weitere Meldungen