Abwechslungsreiches Trainingscamp am Wörthersee 

Paraski_GEPA-20220727
Foto: GEPA Die Paraskisportler:innen trainieren diese Woche gemeinsam am Wörthersee.

Nach dem ersten Trainingscamp im slowenischen Soča Tal Anfang Juli, ging die Vorbereitung für die Paraskisportler:innen diese Woche mit einem gemeinsamen Training in Keutschach am See weiter. Neben Kraft- und Radeinheiten kam mit Wasserkifahren, Stand Up Paddeln und Wasserskispringen auch der Spaß nicht zu kurz. 

"Wenn man sich länger nicht sieht, ist man mehr oder weniger wieder Einzelkämpfer. Solche gemeinsamen Trainingscamps sind somit wichtig, wo wieder alle zusammen kommen, man in der Gruppe trainiert und auch gemeinsam Spaß hat. Und auch eine super Sache, wenn wir neue Sportarten wie Wasserskispringen ausprobieren, das eine neue Erfahrung ist und uns vor Herausforderungen stellt.“

Markus Salcher

„Der Kurs ist neben dem Training auch auf Teambuilding ausgelegt, zuhause trainiert man doch immer alleine, so ist es lässig, wenn wir gemeinsam trainieren und dabei auch das Teamklima stärken. Diese Tage sind eine Abwechslung zum normalen Trainingsalltag, wie zum Beispiel heute mit den Skiern die Rampe runterfahren ist mal etwas Anderes und macht richtig Spaß.“ 

Johannes Aigner

„Richtig lässig, dass wir die Wasserskirampe ausprobieren dürfen, auch wenn ich anfangs doch etwas Respekt hatte und mich ein bisschen überwinden musste, ist das eine coole Erfahrung für uns alle. Mit den vielen Wasseraktivitäten haben wir ein abwechslungsreiches Programm, was eine super Alternative zum üblichen Training ist.“

Veronika Aigner

Für das Paraskiteam steht in den nächsten Wochen noch individuelles Training am Programm, bevor es im September in Saas Fee erstmals wieder auf Schnee geht.

Weitere Meldungen