Anspruchsvolle ÖSV Schülertestrennen 

20190127_petzten1
Peter Lintner Am ersten Tag ging es im Slalom zur Sache.

Auf die Petzen vergab der Landesskiverband Kärnten die SalzburgMilch Schülertestrennen 2019, die der SC Petzen unter Obmann Hermann Innerwinkler vom 24.-26.01. mustergültig organisierte und durchführte. 

Ausgetragen wurden Slalom, Riesenslalom und Parallelslalom, insgesamt waren 158 Läufer/innen in den Klassen U13 - U16 am Start. Beeinträchtigt durch Nebel war der Slalom am Stollenhang schwierig und durch viele Ausfälle geprägt, dafür herrschte beim Riesenslalom Kaiserwetter. Die Piste Siebenhütten mit vielen Übergängen und 310m Höhenunterschied war für alle Teilnehmer bei besten Pistenbedingungen äußerst anspruchsvoll und kräfteraubend. Leider kam der Niederösterreicher Adrian Tschach im zweiten Durchgang nach Bestzeit in Durchgang 1 (U15) schwer zu Sturz und erlitt einen komplizierten Schien-u. Wadenbeinbruch. Adrian, wir wünschen dir einen schnellen Heilungsverlauf, damit du schnell wieder gesund wirst!

20190127_petzten2
Foto: Peter LintnerAuch im Riesenslalom wurden tolle Leistungen gezeigt.

Am Quellenhang am Fuße der Petzen wurde der Parallelslalom gefahren und dieser Bewerb war der krönende Abschluss toller Rennen in Kärnten. Die Teamwertung gewann Tirol vor Salzburg und Vorarlberg, die besten Athleten/innen werden Österreich bei den Int. Schülerrennen in Skofia Loka und Meiringen in den nächsten Wochen vertreten. Abschließend ein großes Danke an den durchführenden Verein SC Petzen und die Petzen Bergbahnen für die perfekten Pisten.

20190117_petzten3
Foto: Peter LintnerBei den Siegerehrungen gab es strahlende Gesichter.

Weitere Meldungen