Armin Höfl zwei Mal in den Top Ten 

20190324_hoefl
Bernhard Hörtnagl www.fhb-photo.com Armin Höfl lief in beiden Rennen unter die Top 10.

Beim vorletzten Weltcup der Skibergsteiger in Disentis (SUI) erzielten die ÖSV Skibergsteiger erneut top Platzierungen. Allen voran Armin Höfl, der seine konstante Leistung an beiden Renntagen zeigen konnte und im Individual als Neunter ins Ziel kam, den Verticalbewerb auf dem hervorragenden Platz sieben abschloss. 

Trofea Pez Ault, Disentis| 23. - 24. März 2019

Bei frühlingshaften Temperaturen war Höfl somit an beiden Tagen bester Österreicher. Den Individual beendete der Steirer in 01:29.34 Stunden, dicht gefolgt vom Oberösterreicher Christian Hoffmann, der in einer Zeit von 01:29.54 Elfter wurde.

„Ich bin natürlich extrem zufrieden. Im Individual gestern waren die Bedingungen wirklich hart, meine Strategie war aber ganz gut, weil ich mich im ersten Anstieg etwas zurückgehalten hatte. Dass ich das gestrige Ergebnis heute noch einmal toppen konnte ist wirklich genial! Ich habe auch heute ab der Hälfte attackiert und mich nach vorne gearbeitet, was supa gelungen ist.,“ so Höfl.

Auch im Verticalbewerb, der am Sonntag ausgetragen wurde, erreichte Armin Höfl mit Rang sieben ein beachtliches Ergebnis, war er mit 00:31.37 min., nur knapp 50 Sekunden hinter dem Podest. Christan Hoffmann belegte mit einem soliden Lauf heute den zwölften Endrang. (00:32.11 Min.)

Von 03. bis 06. April 2019 findet das Saisonfinale der Skibergsteiger in Italien statt. In Madonna di Campiglio werden nochmals ein Sprint- (03.04.), ein Vertical- (04.04.), und ein Individualbewerb (06.04.) ausgetragen.

20190324_individual
Bernhard Hörtnagl www.fhb-photo.comDer höchste zu erreichende Punkt im Individual am Samstag.

Die offiziellen Ergebnislisten finden Sie hier

Weitere Meldungen