Aufgebot für Skibergsteigweltcup in Andorra

20190122_herrmann
Bernhard Hörtnagl www.fhb-photo.com Jakob Herrmann

Am 26. und 27. Jänner finden mit einem Individual und einem Vertical Bewerb, die nächsten Weltcupbewerbe der Skibergsteiger in Andorra statt. Durch die ausgezeichneten Leistungen beim Heimweltcup in Bischofshofen gehen die österreichischen Athleten hoch motiviert an den Start.

Der Individual-Bewerb am Samstag, 26. Jänner 2019, geht für die Herren (Senior) über 1.665 Höhenmeter. Das Rennen besteht aus drei Anstiegen und Abfahrten sowie vier Tragepassagen. Die Damen (Senior und Junioren) müssen 1.530 Höhenmeter, drei Anstiege, drei Abfahrten und drei Tragepassagen bewältigen.

Beim Vertical-Rennen am Sonntag, 27. Jänner 2019, bestreiten sowohl die Herren als auch die Damen 740 Höhenmeter.

Der Sportliche Leiter der ÖSV Skibergsteiger, Josef Gruber, hat für die Rennen folgende Athleten nominiert:

Jakob Herrmann (S), Armin Höfl (ST), Daniel Zugg (V), Christian Hoffmann (OÖ), Sarah Dreier (S) und den Junior Paul Verbnjak (K).

„Es wird auf alle Fälle ein sehr anspruchsvoller Wettkampf aber alle Athleten sind fit. Wir streben daher wieder Top-Platzierungen bei beiden Rennen an“, gibt Gruber die Devise für die zweite Weltcupstation aus.

Weitere Meldungen