Auftaktsiege für Veronika und Johannes Aigner

ae06cbe5-d91f-4fd9-8b9c-14edf552179c
ÖSV

Österreichs Paraski-Asse sind bereits zu Beginn der neuen Weltcup-Saison in Topform. Beim Auftakt in St. Moritz feiern Veronika und Johannes Aigner Siege im Riesentorlauf.

Barbara Aigner komplettiert mit Platz drei ein starkes ÖSV-Ergebnis. Bei den sehbehinderten Frauen fährt Veronika Aigner (mit Guide und Schwester Elisabeth) in beiden Durchgängen Laufbestzeit und distanziert die zweitplatzierte Italienerin Chiara Mazzel um 1,90 Sekunden. Schwester Barbara Aigner (mit Guide Klara Sykora) hat als Dritte 5,05 Sekunden Rückstand. 

Johannes Aigner dominiert mit Guide Matteo Fleischmann das Feld bei den sehbehinderten Männern. Der Niederösterreicher hat am Ende 6,33 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Hyacinthe Deleplace. Dritter wird der Pole Michal Golas (+6,70 Sek.). 

Bei den stehenden Männern belegt Nico Pajantschitsch als bester Österreicher Rang sieben. Auf Sieger Arthur Bauchet aus Frankreich fehlen ihm 6,48 Sekunden. Markus Salcher wird Elfter (+9,13 Sek.). Thomas Grochar scheidet im ersten Durchgang aus. 

Morgen geht es in St. Moritz weiter mit dem ersten von insgesamt drei Slalom-Bewerben. 

Weiterer Zeitplan Weltcup-Auftakt St. Moritz:

Freitag, 9. Dezember: 1. Slalom

Samstag, 10. Dezember: 2. Slalom

Sonntag, 11. Dezember: 3. Slalom

662eee4e-e831-4110-88da-3852d421fbbe
ÖSV

Weitere Meldungen