Bitnes neuer Cheftrainer der ÖSV-Biathleten 

bitnes
Foto: EXPA Vegard Bitnes ist der neue Herren-Cheftrainer der ÖSV-Biathlonteams.

Im Trainerteam der ÖSV-Biathleten kommt es, wie bereits angekündigt, zu einigen Änderungen. Neuer Cheftrainer der Herren und Leiter der Trainingsgruppe 1 wird Vegard Bitnes, der damit Ricco Groß ablöst. Der in der Steiermark wohnhafte Norweger war bereits von 2016 bis 2019 als Damen-Trainer beim ÖSV engagiert und fungierte die vergangenen drei Jahre als Cheftrainer der US-Biathleten. Co-Trainer der ÖSV-Herrenmannschaft bleibt der Tiroler Ludwig Gredler.

„Es waren sehr gute Gespräche und es freut mich, dass ich wieder für den ÖSV arbeiten darf. Mit Ludwig Gredler habe ich einen Trainer an meiner Seite, der die Mannschaft seit Jahren kennt und mit dem ich unsere Ideen und neuen Trainingskonzepte perfekt umsetzen kann."

Vegard Bitnes, ÖSV-Cheftrainer Herren

Die Trainingsgruppe der ÖSV-Damen um Lisa Hauser wird weiterhin von Markus Fischer geleitet. Der Deutsche geht damit in seine dritte Saison als Cheftrainer und wird in Zukunft vom Steirer Bernhard Pollerus als Co-Trainer unterstützt. Das Engagement von Schießtrainer Gerald Hönig läuft aus und wird nicht verlängert.

Das ÖSV-Biathlonteam geht in Zukunft auch in punkto Trainingssteuerung neue Wege und greift dabei auf das Know-how eines mehrfachen Olympia- und WM-Medaillengewinners zurück. Dominik Landertinger, Österreichs erfolgreichster Biathlet aller Zeiten, wird mit seiner Firma 'Dominik Landertinger Performance' die ÖSV-Trainer bei der Planung der Trainings- und Wettkampfsteuerung beraten. Der 34-jährige Tiroler, der sich nach seinem Karriereende vor zwei Jahren auf Leistungsdiagnostik spezialisiert hat, wird dadurch sein Wissen in enger Abstimmung mit den zuständigen Trainern allen ÖSV-Athletinnen und Athleten (vom Nachwuchs bis zur Nationalmannschaft) weitergeben.

Landetinger
Foto: EXPADominik Landertinger wird mit seiner Firma 'Dominik Landertinger Performance' die ÖSV-Trainer bei der Planung der Trainings- und Wettkampfsteuerung beraten.

Stimmen:

Toni Giger (ÖSV-Sportdirektor): „Ich bin davon überzeugt, dass wir mit dieser Trainer-Konstellation sehr gut aufgestellt sind, auch Dominik Landertinger ist in dieser Funktion ein großer Gewinn. Er ist Österreichs erfolgreichster Biathlet und es freut uns, dass er sein umfangreiches Know-how, welches er sich in über zwei Jahrzehnten im Leistungssport angeeignet hat, an unsere Trainer weitergibt."    

Vegard Bitnes (Cheftrainer Herren): „Es waren sehr gute Gespräche und es freut mich, dass ich wieder für den ÖSV arbeiten darf. Mit Ludwig Gredler habe ich einen Trainer an meiner Seite, der die Mannschaft seit Jahren kennt und mit dem ich unsere Ideen und neuen Trainingskonzepte perfekt umsetzen kann. Um den nächsten Schritt zu gehen, ist es wichtig, dass wir als Team an einem Strang ziehen. Auch der Spaß am Training und die Freude in der Gruppe sind für mich ein wichtiger Erfolgsfaktor. Jetzt geht es darum, gemeinsam Ziele zu entwickeln und mittelfristig ein starkes Team zu formen. Hier freue ich mich auch sehr auf die enge Zusammenarbeit mit Dominik, der für uns einen 'Roten Faden' im Bereich der Trainingssteuerung erstellen wird."  

Dominik Landertinger: „Der Sport hat mir so viel gegeben, jetzt kann ich etwas davon zurückgeben. Ich gehe das Ganze mit viel Akribie und Leidenschaft an und freue mich auf die Zusammenarbeit."

Weitere Meldungen