Bronze für Lahner beim WM-Auftakt

20190122_para
Foto: ÖSV/Michael Knaus Der Tiroler Josef Lahner (2.v.r.) mit Guide Franz Erharter holte zum Auftakt Bronze im Riesenslalom.

Der sehbehinderte Tiroler Josef Lahner (mit Guide Franz Erharter) hat zum Auftakt der Para Ski-Weltmeisterschaft in Kranjska Gora (SLO) die Bronzemedaille im Riesentorlauf gewonnen.

Mit Hochspannung arbeitet sich unser Team an die WM heran. Die große Überraschung beim Auftakt lieferte der sehbehinderte Tiroler Josef Lahner mit seinem Guide Franz Erharter, der sich erst seit kurzem im Weltcupteam befindet. Gute Voraussetzungen und besondere Leistung ist dabei heute im Riesentorlauf aufeinander getroffen und haben zu dieser Bronzemedaille für Josef Lahner geführt.

20190122_para3
Foto: ÖSV/Michael KnausJosef Lahner (mit Guide Franz Erharter) durfte sich beim Riesentorlauf-Auftakt über WM-Bronze bei den sehbehinderten Männern freuen.

Die arrivierten Athleten wie Markus Salcher (Kärnten), Christoph Schneider (Salzburg) und Martin Würz (NÖ) haben in der Klasse Stehend guten Platzierungen, aber keine Medaillen erreicht. Auch bei den sitzenden Herren war noch Luft nach oben was durch die Ausfälle von Gfatterhofer (Salzburg)und Wallner (Tirol) nur für Roman Rabl zu einer guten Platzierung gereicht hat. So besteht für heute die Hoffnung für Heike Eder (Vorarlberg) bei den sitzenden Damen für einen guten Platz im Riesentorlauf.

20190122_para2
Foto: ÖSV/Michael KnausDer Tiroler Roman Rabl zeigte eine ordentliche Leistung, für eine Medaille reichte es aber nicht.

Weitere Meldungen