CoC Rena: ÖSV knapp am Podest vorbei

CoC1
ÖSV/Derganc

Heute Samstag fand das erste von zwei Continentalcup-Rennen in Rena (NOR) statt. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren schrammten die ÖSV-Athleten am Podium vorbei.  

Paul Gerstgraser lief bei norwegischen Dreifachsieg durch Jakob Eiksund Saethre, Sindre Ure Soetvik und Lars Ivar Skaarset vom 15. Platz nach dem Springen noch auf den vierten Gesamtrang vor. Den Salzburger trennten über die 10 Kilometer dabei 17,7 Sekunden von der Spitze. Ebenso Samuel Mraz schaffte als 10. noch den Sprung in die Top Ten.

Ergebnis Herren

Bei den Damen landete Sigrun Kleinrath als beste Österreicherin auf Platz 5. Der Sieg geht an Marie Leinan Lund (NOR) vor den beiden Russinnen Alexandra Glazunova und Stefaniya Nadymova. Kleinrath lag bei ihrem Continentalcup - Debüt nach dem Springen schon auf Platz 5. Dabei zeigte die Oberösterreicherin, die zugleich mit 16 Jahren die jüngste Teilnehmerin des Starterfeldes ist, den mit Abstand weitesten Sprung des Tages. Mit einer Weite von 107,5 Metern sprang sie um 4,5 Meter weiter als die Zweitweiteste des Feldes, Stefaniya Nadymova. Kleinrath konnte ihre Platzierung im anschließenden Langlaufrennen über die fünf Kilometer halten und schaffte so ihr bisher bestes Karriereergebnis.

Ergebnis Damen

Morgen Sonntag findet in Rena ein weiterer Einzelbewerb für Damen und Herren statt.

Weitere Meldungen