Daniel Bacher für Peking nachnominiert

Bacher
Foto: GEPA Die Nachnominierung von Daniel Bacher wurde vom IOC offiziell bestätigt.

2020 belegte Freeskier Daniel Bacher bei den Olympischen Jugendspielen die Ränge 6 (Big Air) und 7 (Slopestyle). Jetzt, zwei Jahre später, darf er auch zu Olympischen Winterspielen. Die Nachnominierung des Tirolers anstelle des COVID-erkrankten Samuel Baumgartner wurde vom IOC offiziell bestätigt.

Damit ist der 17-Jährige auch der jüngste Starter im Olympic Team Austria, exakt 266 Tage jünger als Teamkollege Matej Svancer. Bacher fliegt noch heute nach Peking ab.

Der Tiroler startet für den Skiklub Turnerschaft Innsbruck und wurde 2021 im russischen Krasnoyansk zweifacher Junioren-Vize-Weltmeister (Slopestyle, Big Air). Heuer im Slopestyle-Weltcup erreichte Bacher die Ränge 22 (Font Romau/FRA) und 28 (Mammoth Mountain/USA).

„Ich freue mich, mein Land in China vertreten zu können. Damit geht ein Traum in Erfüllung.“

Daniel Bacher, Freeski

Weitere Meldungen