Dreier und Höfl Meister im Vertical

oemduo
Fotos: Philipp Reiter Armin Höfl und Sarah Dreier sicherten sich die österreichischen Meistertitel im Vertical.

Bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft im Vertical in Leogang konnten sich die beiden Nationalteam-Athleten Sarah Dreier und Armin Höfl den Titel sichern.

Es war ein harter Kampf, der am Abend des vergangenen Freitages, 03.01.2020 in Leogang/Salzburg beim Asitz Skitour Race ausgetragen wurde. 160 Starterinnen und Starter nahmen an der 5. Ausgabe des Rennevents teil, in dessen Rahmen die österreichischen Staatsmeister in der Skibergsteiger-Disziplin Vertical gekrönt wurden. Bei diesem Verticalrennen wurde von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Aufstieg von 1000 Höhenmetern auf 4,3 Kilometern Streckenlänge zurückgelegt.

Nach einem schwierigen Kampf konnte sich Nationalteam-Athletin Sarah Dreier aus Neukirchen am Großvenediger/Salzburg mit einer Zeit von 00:46:02,6 den Titel holen. Johanna Hiemer (ehemals Erhart), die am Beginn dieser Saison aus der Babypause zurückkam, landete mit 00:46:14,1 auf Rang 2. Drittplatziert ist Susanne Mair mit einer Zeit von 00:46:23,6.

Bei den Herren siegte nach einem intensiven Duell Armin Höfl (Krakaudorf/Steiermark) mit einer Zeit von 00:36:44,2. Rang 2 ging an Jakob Herrmann (Werfenweng/Salzburg) mit 00:36:53,3. Auf Rang 3 landete Daniel Zugg aus St. Gallenkirch/Vorarlberg mit 00:37:32,8.

Weitere Meldungen