EC: Krenn Zweiter in der Abfahrt

lowres_8862_GEPA-20211026-101-134-0004
GEPA

Im italienischen Tarvisio steht für das Europacup-Team ein Speed-Doppel mit zwei Abfahrten auf dem Programm. In der ersten Abfahrt am heutigen Donnerstag holte sich Christoph Krenn, beim Sieg des Schweizers Lars Roesti, den guten zweiten Platz (+0,28 Sek.). Platz drei ging mit Ralph Weber ebenfalls an einen Schweizer (+0,32 Sek.). 

Mannschaftlich präsentierte sich das ÖSV-Team von Europacup-Gruppentrainer Wolfgang Erharter sehr stark. Gleich acht Österreicher fuhren in die Top-30 und konnten somit EC-Punkte holen. Der zweite Rang von Christoph Krenn war zudem der zweite Saisonpodestplatz für den Niederösterreicher. Stefan Eichberger wurde guter Neunter (+0,71 Sek.) und Manuel Traninger auf Rang zehn (+0,76 Sek.) gelang ebenfalls der Sprung in die Top-10.

„Es war ein interessantes Rennen auf einer ziemlich unruhigen Piste. Ich habe meinen Lauf sehr gut erwischt und freue mich mega über meinen zweiten Platz. Morgen werde ich wieder alles probieren und ich freue mich darauf.“

Christoph Krenn

Die restlichen Österreicher:

  • 13. Julian Schütter (+1,20 Sek.)
  • 22. Niklas Köck (+2,09 Sek.)
  • 23. Lukas Broschek (+2,20 Sek.)
  • 27. Felix Hacker (+2,44 Sek.)
  • 30. Andreas Ploier (+2,58 Sek.)
  • 31. Marco Schwarz (+2,76 Sek.)
  • 34. Vincent Wieser (+3,19 Sek.)
  • 37. Raphael Riederer (+3,43 Sek.)
  • 39. Johannes Strolz (+3,44 Sek.)

Ergebnis

96f5cfce-3828-4d4d-a6d3-5decab272a23
ÖSV

Morgen geht in Travisio eine weitere Abfahrt über die Bühne.

Weitere Meldungen