Eder als Achter in den Top-Ten

Eder_web
Foto: GEPA Simon Eder sprintete in Antholz zu seinem ersten Top-Ten-Ergebnis in diesem Winter.

Beim ersten Herrenrennen im Rahmen des Weltcup-Wochenendes in Antholz (ITA) durfte sich Simon Eder mit Rang acht über sein bisher bestes Saisonergebnis freuen. Der gewohnt treffsichere Salzburger überzeugte beim heutigen Sprintbewerb mit zwei schnellen und vor allem fehlerfreien Schießserien, lieferte auch auf der Loipe eine ansprechende Leistung ab und klassierte sich mit einem Rückstand von 1:11,1 Minuten erstmals in diesem Winter in den Top-Ten.    Erste Weltcuppunkte gab es für den Tiroler Dominic Unterweger. Der 23-Jährige überzeugte bei seinem erst zweiten Weltcup-Einzelrennen ebenfalls mit einer fehlerfreien Schießleistung und durfte sich mit Rang 36 (+2:14,6 min.) über sein bisher bestes Karriereresultat freuen. David Komatz (+2:32,6 min./2 Fehlschüsse) und Patrick Jakob (+4:15,1 min./3 Fehlschüsse) belegten die Ränge 45 und 92.

Der Tagessieg ging wenig überraschend einmal mehr an den großen Saison-Dominator Johannes Thingnes Boe. Der weiterhin in Hochform agierende Norweger setzte sich mit einem Fehlschuss und einem Vorsprung von 31,4 Sekunden souverän gegen den Schweden Martin Ponsiluoma (1 Fehlschuss) durch. Das Podest komplettierte der fehlerfrei gebliebene Norweger Sturla Holm Laegreid (+37,3 sec.).

STIMME:

Simon Eder (Achter): „Es gibt für Antholz und diese dünne Luft kein Geheimrezept und ich habe hier schon wirklich alles erlebt. Heute war es für mich, was die Höhenanpassung angeht, richtig schwierig und ich musste deswegen am Schluss auch ein wenig Tempo herausnehmen, um überhaupt aufrecht ins Ziel zu kommen. Was das Schießen betrifft, gibt es hier nur zwei Möglichkeiten: Entweder man schießt extrem schnell oder man macht einen Atemzug mehr. Ich habe mich heute für Ersteres entschieden und das war definitiv die richtige Wahl.“      

Weiteres Weltcup-Programm Antholz (ITA):

Samstag, 21.01.2023, Verfolgung Damen, 13.00 Uhr        

Samstag, 21.01.2023, Verfolgung Herren, 15.00 Uhr         

Sonntag, 22.01.2023, Staffel Damen, 11.45 Uhr    

Sonntag, 22.01.2023, Staffel Herren, 14.30 Uhr

Weitere Meldungen