Erster Podestplatz für Eckhart

20190306_molina
Foto: ÖSV Rene Eckhart (li.) und Reinhold Schett (re.) landeten hinter dem Kroaten Bruno Bosniak auf den Rängen zwei und drei.

Österreichs Para-Snowboarder konnten bei den Snowboardcross Bewerben in La Molina gute Leistungen abliefern. Zwei SBX Rennen, die aufgrund der schlechten Schneesituation beinahe abgesagt werden mussten, standen in Spanien auf dem Programm. 

Trotz der Verhältnisse konnten die Veranstalter noch den letzten Schnee zusammenkratzen und einen brauchbaren SBX Kurs bauen. „Es ist schon eher mager, da sind wir schwierigere Kurse gewohnt. Aber auch in einem technisch einfachen Kurs musst du beweisen, dass du schnell bist“ meinte Patrick Mayrhofer.

Schnell waren die Para-Snowboarder allemal. Im ersten Rennen zeigten vor allem Patrick Mayrhofer und Reinhold Schett auf. Schett, der die schnellste Qualifikationszeit fuhr, belegte nach einem Fahrfehler im Finale Platz zwei. Mayrhofer musste sich schon im Halbfinale dem Paralympics-Sieger Patmore (AUS) geschlagen geben und fuhr auf den dritten Platz. Rene Eckhart, der an seinen Tiroler Teamkollegen Schett im Halbfinale nicht herankam, belegte Platz vier.

20190306_molina2
Foto: ÖSVVerzeichneten erfolgreiche Weltcup-Auftritte in La Molina: (v.l.) Österreichs Para-Snowboarder Patrick Mayrhofer , Reinhold Schett und Rene Eckhart

Das zweite Rennen erfolgte einen Tag später unter ähnlich hohen Temperaturen wie am Vortag. Im Halbfinale trafen erneut Schett und Eckhart aufeinander, dieses Mal jedoch konnte sich der Kaunertaler Eckhart gegen seinen Teamkollegen Schett durchsetzen. Im Finale um Gold musste Eckhart sich dem Kroaten Bruno Bosniak geschlagen geben und landete auf Platz zwei, die erste Podiumsplatzierung seiner Karriere. „Ich bin total sprachlos. Es war ein super Lauf gegen den Reini und echt knapp. Einfach bärig!“ sagte ein sichtlich glücklicher Rene Eckhart. Schett gewann schlussendlich Bronze. Auch Mayrhofer fuhr ein starkes Rennen in seiner Gruppe und konnte sich zum Vortag um einen Rang auf Platz zwei verbessern.

20190306_molina3
Foto: ÖSVPatrick Mayrhofer (links) fuhr in beiden Rennen auf das Podest.

Mit drei Podestplätzen ein durch und durch erfolgreicher Tag für das Österreichische Para-Snowboard Team, das mit diesen Ergebnissen auch wichtige Punkte für den Gesamtweltcup-Wertung sammeln konnte.

Weitere Meldungen