Erstes Abtasten mit der Streif

GEPA_lowres_8408_GEPA-20210120-101-109-0512
GEPA

Beim ersten Training für die Hahnenkamm Abfahrten war Hannes Reichelt auf Platz drei bester Österreicher. Der Salzburger hatte auf den Trainingsschnellsten Ryan Cochran-Siegle einen Rückstand von 0,35 Sekunden.

Insgesamt standen zehn ÖSV Athleten im heutigen Training am Start. Zweitbester wurde Christopher Neumayer auf Rang zehn (+0,80 Sek.). Daniel Danklmaier, der nach einer Pauser in den Weltcup zurückkehrt, belegte den 15. Platz (+1,14 Sek.). Vorjahressieger Matthias Mayer wurde 25. (+1,85 Sek.).

Die weiteren Österreicher:

28. Max Franz (+1,89 Sek.)

29. Otmar Striedinger (+1,96 Sek.)

32. Vincent Kriechmayr (+2,01 Sek.)

35. Stefan Babinsky (+2,14 Sek.)

36. Daniel Hemetsberger (+2,35 Sek.)

38. Christian Walder (+2,40 Sek.)

GEPA_lowres_4812_GEPA-20210120-101-109-0020
GEPA

STIMMEN

Hannes Reichelt: „Ich bin über den Aufwärtstrend natürlich sehr froh, weil es nach Bormio nicht einfach war für mich. Wir haben viel umgestellt und einige Sachen geändert, wie es ausschaut trägt das bereits erste Früchte. Es ist unruhig und es wird bestimmt noch unruhiger werden.“

Matthias Mayer: „Es gibt Stellen die unruhiger sind als in den letzten Jahren, aber auch Passagen, die heuer feiner zu fahren sind. Ich habe schon schlimmere erste Trainings erlebt, aber es ist nach wie vor die Streif. Man muss für sich selbst im Training den Weg finden, welche Passagen man voll fährt und wo man ein bisschen rausnimmt.

Christopher Neumayer: „Das erste Training war ganz gut und ich bin damit voll zufrieden. Die Piste ist top und richtig griffig, wahrscheinlich wird sie jedoch noch unruhiger werden.“

Ergebnis

Das weitere Programm in Kitzbühel:

Donnerstag, 21.1.

11:30 Uhr 2. Abfahrtstraining

Freitag, 22.1.

11:30 Uhr Abfahrt 1

Samstag, 23.1.

11:30 Uhr Abfahrt 2

Sonntag, 24.1.

10:20 Uhr Super-G

ORF1 überträgt jeweils live!

Weitere Meldungen