Europacup-Saisonauftakt in Hochgurgl

GEPA_full_5241_GEPA-202009181011340057
GEPA Der Ötztaler Fabio Gstrein wird bei den Riesentorläufen in seiner Heimat an den Start gehen.

Das alpine Europacup-Herrenteam startet mit einem Heimrennen in Hochgurgl in die neue Saison. Für die Mannschaft rund um EC-Gruppentrainer Wolfgang Erharter geht es am Mittwoch und Donnerstag im hinteren Ötztal in zwei Riesentorläufen um wichtige Europacup-Punkte.

Als Gastgebernation hat der ÖSV die Möglichkeit, mit einem zwanzig Mann starken Team an den Start zu gehen. In der Vorsaison konnten sich vier Athleten aus dem Herrenteam über den Europacup einen Weltcup-Fixplatz sichern. Auch in dieser Saison soll es gelingen über den Europacup Athleten in den Weltcup zu integrieren.

Ski Austria hat mit EC-Gruppentrainer Wolfgang Erharter über den bevorstehenden Saisonauftakt und die Ziele seiner Mannschaft gesprochen.

GEPA_full_2231_GEPA-12101984526
GEPA

Wolfgang, wie habt ihr euch in den letzten Tagen auf den Saisonstart vorbereitet?

„Wir waren in den vergangenen beiden Wochen vermehrt in Obergurgl/Hochgurgl und hatten das Glück, dass wir die letzten zwei Tage unter Rennbedingungen trainieren konnten. Die Trainingsqualität ist hervorragend, was natürlich auch an den ausgezeichneten Bedingungen in Obergurgl und Hochgurgl liegt. Der Rennhang ist in absolut weltcuptauglicher Verfassung“

Was sind deine Erwartungen für die ersten beiden Rennen?

„Es sind ein paar arrivierte Läufer mit dabei, die im Europacup gut etabliert sind und da erwarten wir uns absolut ein Vordringen in die Spitze.“

Sind alle Athleten fit für die ersten Rennen?

„Es sind zwanzig Athleten am Start, weil wir als Veranstalternation das doppelte Kontingent stellen dürfen. Die Burschen sind alle top fit und es eine illustre Mischung aus Europacup-, Nachwuchs- und Landesverbandfahrern.“

Welche Saisonziele verfolgt ihr?

„Über die gesamte Saison gesehen wollen wir wieder ein bis zwei Fixplätze für den Weltcup in der Disziplin herausfahren. Darüber hinaus ist es schwierig konkrete Ziele zu nennen. Oft steht eine bunte Mischung aus arrivierten Leuten, auch aus dem Weltcup, sowie jungen Talenten am Start. Wir wollen aber natürlich in der Spitze mitmischen.“

GEPA_Haaser
GEPAFür Raphael Haaser und seine Teamkollegen geht es in Hochgurgl um die ersten Europacuppunkte in dieser Saison.
Programm Hochgurgl

Mittwoch, 2.12. RIESENTORLAUF

  1. DG 10:00 Uhr
  2. DG 13:00 Uhr

Donnerstag, 3.12. RIESENTORLAUF

  1. DG 10:00 Uhr
  2. DG 13:00 Uhr

Die Europacup-Damen starten am kommenden Wochenende ebenfalls mit einem Heimrennen in Hippach in die Saison.

Weitere Meldungen