Europacupsiege für Graf und Gigler

20220121_gigler_graf
Foto: ÖSV Die beiden Vorarlberger Sonja Gigler und Mathias Graf jubeln über ihre Europacupsiege in Lenk.

Über zwei Erfolge durfte sich die rot-weiß-rote Europacupmannschaft in Lenk (SUI) freuen! Mathias Graf siegte bei den Herren, Sonja Gigler war bei den Damen erfolgreich.

Bei den Herren triumphierte der Vorarlberger Mathias Graf vor dem Deutschen Ferdinand Dorsch und dem Franzosen Tom Barnoin. Als zweitbester Österreicher belegte der Salzburger Oliver Vierthaler Rang sieben, der Vorarlberger Nicolas Lussnig wurde 14. Mit dem vierten Saisonsieg baute der 26-jährige Graf, der in diesem Winter bereits in Val Thorens (FRA) und vergangene Woche zweimal auf der Reiteralm gewonnen hatte, mit 514 Punkten seine Gesamtführung auf die Franzosen Melvin Tchiknavorian (415) und Alexis Jay (330) weiter aus.

"Der Knackpunkt war sicher das Viertelfinale, in dem ich von Platz vier noch auf Rang eins gefahren bin. Auch im großen Finale hat meine Attacke zwischen der zweiten und der dritten Kurve auf den Führenden Ferdinand Dorsch perfekt funktioniert, danach habe ich meine Spitzenposition nicht mehr aus der Hand gegeben", sagte Mathias Graf.

Bei den Damen feierte die Vorarlbergerin Sonja Gigler vor der Französin Mylene Ballet Baz und der Schwedin Linnea Mobärg ihren ersten Europacupsieg. In der Gesamtwertung rangiert Gigler mit 406 Zählern hinter Ballet Baz (600) auf Platz zwei. "Nach der Bestzeit in der Qualifikation hat heute auch in den Heats alles optimal geklappt. Ich bin extrem happy über diesen Sieg", freute sich Sonja Gigler. Die Tirolerin Magdalena Fritz klassierte sich an der zehnten Stelle und ist nach sieben von 14 Saisonrennen Gesamtzwölfte.

Weitere Meldungen