Felix Leitner läuft in die Top-Ten

Leitner_EXPA2
Foto: EXPA Felix Leitner zeigte eine gelungene Aufholjagd und wurde am Ende starker Achter.

Nach den Damen absolvierten heute auch die Herren in Östersund (SWE) den letzten Verfolgungs-Wettkampf in dieser Saison. Bei schwierigen Windverhältnissen sicherte sich am Ende der norwegische Shooting-Star Sturla Holm Laegreid den Sieg. Der 24-Jährige behielt in einem spannenden Rennen bis zum Schluss die Nerven und setzte sich am Ende mit 22,6 Sekunden Vorsprung und zwei Fehlschüssen gegen seinen Landsmann Johannes Thingnes Boe, der sich insgesamt vier Strafrunden leistete, durch. Damit hielt der 24-Jährige auch die Entscheidung um den Gesamtweltcup vor dem morgigen Massenstart-Rennen weiter offen. Das Podest komplettierte der Italiener Lukas Hofer auf Rang drei (+32,4 sec.).

Bester ÖSV-Athlet war heute Felix Leitner. Der Tiroler, der von Platz 20 ins Rennen gestartet war, zeigte eine beherzte Aufholjagd, musste insgesamt zweimal in die Strafrunde und belegte am Ende den starken achten Platz (+1:22,2 min.). Mit Simon Eder schaffte noch ein weiterer Österreicher den Sprung in die Top-15. Der 38-jährige Routinier leistete sich drei Schießfehler und klassierte sich auf Rang elf (+1:32,2 min.). David Komatz landete mit ebenfalls drei Strafrunden auf Platz 44.

Eder_EXPA
Foto: EXPASimon Eder verpasste als Elfter nur knapp die Top-Ten.

Felix Leitner (Achter): „Das war vermutlich mein bestes Verfolgungsrennen in dieser Saison. Ich bin froh, dass ich endlich wieder ein gutes Rennen zeigen und in die Top-Ten laufen konnte. Das ist heute schon richtig cool. Am Schießstand habe ich, bis auf die zwei Fehler liegend, super gearbeitet. Jetzt bin ich als Achter ins Ziel gekommen und wirklich sehr zufrieden damit.“

Simon Eder (11.): „Der elfte Platz ist natürlich ein gutes Resultat, aber ich habe heute sehr mit dem Wind gekämpft. Ich konnte es leider nicht ganz durchziehen, aber mit einem achten und einem elften Platz können wir heute super zufrieden sein.“

Weiteres Wettkampfprogramm Östersund:

Sonntag, 21.03.2021, Massenstart Damen, 13.00 Uhr

Sonntag, 21.03.2021, Massenstart Herren, 15.30 Uhr

Weitere Meldungen