Fettner und Tschofenig in den Top-Ten

EXPA-TAD-210219-5423
EXPA Manuel Fettner wurde als Achter bester Österreicher.

Österreichs B-Team präsentierte sich beim Weltcupspringen im rumänischen Rasnov stark. Mit Manuel Fettner auf Rang acht und Daniel Tschofenig als Neunter schafften zwei ÖSV-Adler den Sprung unter die besten Zehn. Der Sieg ging an den Japaner Ryoyu Kobayashi, der sich gegen Kamil Stoch (POL) und Karl Geiger (GER) durchsetzen konnte.

Manuel Fettner ist zurück in den Top 10. Der Tiroler lag nach dem ersten Durchgang mit einem 96 Meter Sprung sogar ex aequo mit Halvor Egner Granerud in Führung und rutschte im zweiten Durchgang auf Rang acht zurück. Dennoch konnte sich der 35-Jährige über seine erste Top 10 Platzierung seit Jänner 2019 freuen, damals wurde er in Val di'Fiemme ebenfalls Achter.

Er erfreulich verlief auch der zweite Weltcupeinsatz von Daniel Tschofenig, der nach seiner Prämiere beim Dreikönigsspringen in Bischofshofen, wo er 30. wurde, heute neuerlich Weltcuppunkte holen konnte. Der 18-Jährige lag im ersten Durchgang auf dem sensatioellen fünften Rang und musste in der Entscheidung vier Positionen einbüßen. Für den Kärntner bedeutet Rang neun dennoch das mit Abstand beste Karriereergebnis.

EXPA-TAD-210219-5419
EXPABestes Weltcupergebnis für Daniel Tschofenig, der Neunter wurde.

David Haagen wurde starker 18. und holte damit zum ersten Mal in seiner Karriere Weltcuppunkte. Ulrich Wohlgenannt durfte sich mit Platz 22 über sein bestes Saisonergebnis freuen.

Ergebnis

Weitere Meldungen