Feuz holt Abfahrtsweltcup - Kriechmayr Dritter 

IMG_0964
Foto: ÖSV/Aichner Zufriedene Gesichter nach der letzten Abfahrt der Saison.

Beat Feuz hat zum zweiten Mal den Abfahrtsweltcup für sich entscheiden können. Dem Schweizer genügte in der letzten Abfahrt der Saison ein sechster Platz. Das Rennen hat heute der Italiener Dominik Paris gewonnen. Zweiter wurde der Norweger Kjetil Jansrud vor Otmar Striedinger.

Mit Startnummer zehn raste Striedinger auf das Podest: „Da kann man von einem gelungenen Abschluss sprechen. Ich bin sehr glücklich, die Saison so zu beenden. Jetzt ist meine Motivation natürlich sehr hoch für die Vorbereitung im Sommer.“

GEPA_full_3205_GEPA-13031955517
Foto: GEPAVincent Kriechmayr wurde heute Fünfter.

Zweitbester Österreicher wurde Vincent Kriechmayr. Der Oberösterreicher wurde heute Fünfter und sicherte sich damit den dritten Rang in der Abfahrtswertung.

Die weiteren Österreicher: Matthias Mayer (11.) und Hannes Reichelt (13.).

Morgen steht in Soldeu der letzte Super-G der Saison auf dem Programm.

Weitere Meldungen