Gasser und Millauer heben bei Big-Air-Weltcup ab

20191031_gasser
Foto: GEPA Anna Gasser hat beim Big-Air-Weltcup in Modena ihren zehnten Podestplatz in Serie im Visier.

Österreich ist beim zweiten Big-Air-Weltcup der laufenden Saison am kommenden Samstag in Modena (ITA) mit Olympiasiegerin Anna Gasser und Clemens Millauer vertreten.

Nachdem Gasser den Auftaktbewerb Ende August im neuseeländischen Cardrona noch ausgelassen hat, bestreitet die Kärntnerin nun in Italien nach fast einem Jahr Pause wieder eine Weltcup-Konkurrenz in dieser Disziplin. Für Gasser geht es in Modena auch um die Fortsetzung einer imposanten Serie: Bei allen ihren bisherigen neun Weltcupstarts im Big Air landete die Millstätterin auf dem Podest – neben sieben Siegen stehen auch ein zweiter und ein dritter Platz für die 28-Jährige zu Buche!

Nach einem Trainingsaufenthalt im September in Australien holten sich Gasser und Millauer in Saas-Fee (SUI) den letzten Schliff für die bevorstehenden Wettbewerbe: "In Australien waren die Bedingungen sehr gut, dort ist richtig viel weitergegangen. In Saas-Fee hat uns leider das Wetter einige Streiche gespielt, aber mit diesen Problemen hatten auch alle anderen zu kämpfen", sagte Anna Gasser. "Aber die Sprünge, die ich in Modena zeigen möchte, haben schon gut funktioniert. Nachdem ich gesehen habe, was die Konkurrentinnen im Training schon alles gesprungen sind, gehe davon aus, dass das Niveau gegenüber der Vorsaison weiter steigen wird", stellt sich Gasser auf einen spannenden Kampf um die Stockerlplätze ein.

Clemens Millauer hat mit einem sechsten Platz in Cardrona schon ein starkes Resultat in der Tasche und geht dementsprechend motiviert in den Contest in Modena: "Ich möchte natürlich wieder in das Finale der Top Ten einziehen", so Millauer. Dort käme es dann darauf an, zwei Tricks sauber zu stehen. "Das ist mir in Cardrona leider nicht ganz gelungen. Ein entscheidender Faktor ist natürlich, wie der Kicker zu fahren ist und wie sich das Wetter auf die Schneeverhältnisse auswirken wird", ergänzte Millauer. Für die Trainings am Donnerstag und Freitag ist die Wetterprognose gut, am Samstag soll jedoch Regen einsetzen.

20191031_millauer
Foto: WinterGamesNZ | Iian McGregorClemens Millauer startete mit einem sechsten Platz in Cardrona stark in die Weltcup-Saison.

Zuversichtlich hat auch der neue ÖSV-Freestyle-Headcoach Patrick Cinca die Reise nach Modena angetreten: "Sowohl Anna als auch Clemens sind sehr gut vorbereitet. Anna hat ihre Tricks sowohl auf Schnee als auch am Airbag in Scharnitz gemacht, und das hat sehr vielversprechend ausgesehen. Clemens hat schon in Cardrona gezeigt, dass er ganz vorne mitfahren kann, und das traue ich ihm natürlich auch jetzt in Modena zu", meinte Cinca.

Programm:

Samstag, 2. November 2019:
10.05 Uhr: Qualifikation Herren
14.10 Uhr: Qualifikation Damen
18.30 Uhr: Finale der Top 6 Damen und Top 10 Herren

TV-Hinweis:
ORF SPORT+ überträgt den Big-Air-Weltcup in Modena (ITA) am Samstag, 2. November 2019, ab 18.25 Uhr LIVE!

Weitere Meldungen