Hauser beendet Saison als Fünfte im Massenstart

20190324_hauser
Foto: ÖSV/Gerald Sonnberger Lisa Hauser strahlte beim Saisonfinale am Holmenkollen über Rang fünf.

Die Schwedin Hanna Öberg hat den abschließenden Massenstart in Oslo gewonnen. Mit zwei Strafrunden setzte sich die 23-Jährige 1,3 Sekunden vor der Norwegerin Tiril Eckhoff (3 Fehler) durch. Dritte wurde die Kanadierin Clare Egan (+10,4/1 Fehler). Der Italienerin Dorothea Wierer reichte Rang 12 zum erstmaligen Gewinn des Gesamtweltcups.

Die Tirolerin Lisa Hauser hat beim letzten Rennen der Saison ihr bestes Weltcupergebnis egalisiert. Mit zwei Strafrunden und 48,7 Sekunden Rückstand auf Öberg landete die 25-Jährige aus Reith bei Kitzbühel auf Rang fünf und sorgte damit für einen perfekten Saisonabschluss.

Lisa Hauser: „Das letzte Rennen einer Saison ist immer hart, aber da geht es wahrscheinlich allen Athletinnen gleich. Im Prinzip war es eine Quälerei über 12,5 Kilometer, ich hatte aber ‚Bomben-Ski‘, danke an das Serviceteam. Wenn am Ende trotz zweier Fehler ein fünfter Platz herausschaut ist das natürlich einmalig. Besser geht’s nicht.“

Weitere Meldungen