Hauser beste Österreicherin im Sprint

Hauser_Sprint
Foto: GEPA Lisa Hauser lief erneut unter die Top-15.

Hochfilzen bleibt weiter fest in norwegischer Hand. Tiril Eckhoff sicherte sich mit einer Strafrunde und Laufbestzeit auf der Loipe den Sieg im Sprintrennen der Damen. Die Norwegerin setzte sich damit 7,6 Sekunden gegen ihre fehlerlos gebliebene Landsfrau Ingrid Landmark Tandrevold durch. Das Podest komplettierte Marte Olsbu Roeiseland, die damit für einen norwegischen Dreifachsieg sorgte. 

Aus österreichischer Sicht war Lisa Hauser erneut die Beste. Die Tirolerin, die bis zur Hälfte des Rennens noch auf Podestkurs lag, musste nach dem Stehendschießen zweimal in die Strafrunde und landete am Ende auf Rang 15. Dunja Zdouc konnte sich ebenfalls in den Weltcup-Punkterängen platzieren. Die Kärntnerin blieb am Schießstand fehlerlos und belegte Rang 27. Julia Schwaiger und Katharina Innerhofer landeten auf den Plätzen 52 und 56. Tamara Steiner belegte Rang 89.

Ergebnis Damen-Sprint

Zdouc_Sprint
Foto: GEPADunja Zdouc belegte mit fehlerfreier Schießleistung Rang 27.

Lisa Hauser (15. Platz): „Ehrlich gesagt habe ich während dem Rennen gar nicht gedacht, dass ich auf der Loipe so gut unterwegs bin. Ich habe mir heute relativ schwergetan, vor allem in der zweiten Runde. Vielleicht war das auch mit ein Grund dafür, dass es beim Stehendschießen nicht so funktioniert hat. Ich wusste auch, dass ich trotz meiner beiden Fehler noch gut im Rennen liege, aber für eine richtig gute Platzierung ist das leider zu viel. Der Schießstand hier in Hochfilzen ist einfach sehr tückisch.“

Dunja Zdouc (27. Platz): „Heute war es für mich auf der Loipe ziemlich schwer. Man merkt einfach, dass wir schon in der vierten Weltcup-Woche sind. Beim Laufen ist es mir heute nicht so gut gegangen, deshalb habe ich gewusst, dass ich beim Schießen nicht patzen darf. Zum Glück hatte ich alle meine Gedanken zusammen und konnte mit der Null weggehen. Das Rennen hat mir heute alles abverlangt.“

Wettkampfprogramm Hochfilzen - Weltcup 4:

Samstag, 19.12.2020, Verfolgung Herren, 13.00 Uhr

Samstag, 19.12.2020, Verfolgung Damen, 15.00 Uhr

Sonntag, 20.12.2020, Massenstart Herren, 12.00 Uhr

Sonntag, 20.12.2020, Massenstart Damen, 14.25 Uhr

Weitere Meldungen