Hochfilzen für Weltcup gerüstet

berger
Foto: Martin Weigl Für OK-Chef Franz Berger und sein Team stehen in den kommenden Tagen die letzten Vorbereitungsarbeiten auf dem Programm.

In knapp zwei Wochen beginnt in Hochfilzen/Tirol der IBU Biathlon Weltcup. Die Rückkehr der Fans nach zweijähriger (coronabedingter) Abstinenz und ein ganz besonderes Jubiläum verstärken die Vorfreude des Österreichischen Skiverbandes auf die Heimrennen in Hochfilzen. Ein Event, der auch im Hinblick auf die Nachhaltigkeit Vorbildwirkung hat.

Der Sprint der Herren am Freitag wird das insgesamt 200. Weltcuprennen in Hochfilzen sein. Eine beeindruckende Zahl, welche die Tradition und lange Geschichte des dreimaligen WM-Ortes, in dem seit 1986 regelmäßig Biathlon-Weltcupveranstaltungen stattfinden, widerspiegelt.

Während das ÖSV-Team am kommenden Wochenende zum Weltcup-Saisonauftakt nach Kontiolahti (FIN) reist, laufen die Vorbereitungsarbeiten für die 32. Weltcupauflage in Hochfilzen (8. bis 11. Dezember) bereits auf Hochtouren. „Die Tribünen, auf denen insgesamt 4500 Personen Platz finden, sind bereits fertig aufgebaut. Am kommenden Dienstag beginnen wir mit der Präparierung der 3,3 km langen Loipe, die sechs Meter breit sein wird und über eine 30 cm dicke Schneeauflage verfügt", so Franz Berger, langjähriger Chef des lokalen Organisationskomitees.

Kulisse
Foto: EXPAAm Freitag, 09.12., findet in Hochfilzen der insgesamt 200. Biathlon-Weltcupbewerb statt.

Neben Naturschnee wird auch auf ein im Frühjahr angelegtes Schneedepot zurückgegriffen, mit welchem die komplette Grund-Präparierung gesichert ist. „Derzeit bietet sich in Hochfilzen eine traumhafte Winterkulisse und natürlich hoffen wir auf noch mehr Naturschnee. Wichtig sind aber vor allem durchgängig tiefe Temperaturen, um die Loipe in einen perfekten rennfertigen Zustand zu bringen", so Berger, der von über 220 freiwilligen Mitarbeiter:innen unterstützt wird, um für die besten Biathlet:innen der Welt perfekte Rahmenbedingungen zu schaffen.          

Der gute Kartenvorverkauf lässt die Organisatoren auf ein stimmungsvolles, viertägiges Sportfest in Hochfilzen hoffen. Eine möglichst ressourcenschonende Weltcup-Veranstaltung wird es allemal. Das ist nicht nur im Sinne des Österreichischen Skiverbandes, sondern auch der Internationalen Biathlon/IBU, die es sich in ihrem 2020 verabschiedeten Zehnjahresplan zum Ziel gemacht hat, bis 2030 klimaneutral zu werden. Ziel ist es auch den CO2-Fußabdruck bei den jeweiligen Veranstaltungsorten zu minimieren.

EINTRITTSKARTE = ÖFFI-TICKET

In Hochfilzen werden seit Jahren zahlreiche Maßnahmen für einen klimafreundlichen Event umgesetzt und ständig an einer noch ressourcenschonenderen Abwicklung gearbeitet. Aus diesem Grund freut es den ÖSV besonders, dass es durch eine Kooperation mit dem Verkehrsverbund Tirol (VVT) gelungen ist, dass alle Eintrittstickets am jeweiligen Veranstaltungstag gleichzeitig als Öffi-Tickets für alle Verkehrsmittel des VVT im Nahverkehr (ausgenommen IC, EC, Railjet) für die An- und Abreise in Tirol genutzt werden können. Zudem gibt es einen kostenlosen Shuttleservice für alle Besucher aus dem Raum Leogang/Saalfelden.

Neben diesem klimafreundlichen Mobilitätsangebot wurde in Hochfilzen seit der Weltmeisterschaft 2017 für die gesamte Wettkampfstätte ein nachhaltiges Heizsystem eingeführt, das Holzpellets in Verbindung mit Wasserkraft verwendet. Dadurch kann die Verwendung von Dieselaggregaten zur Beheizung temporärer Gebäude größtenteils vermieden werden. Weitere wichtige Punkte sind die Reduzierung von Plastik in allen Bereichen, die Installation eines funktionierenden Mülltrennungssystems mit entsprechender Entsorgung, eine Reduktion des Papierverbrauchs sowie eine im Cateringbereich verstärkte Partnerschaft mit klimaneutralen Produzenten und Lieferanten aus der Region.

PROGRAMM:    
  • Donnerstag, 08.12.2022: 14.10 Uhr: Sprint Frauen          
  • Freitag, 09.12.2022: 13.45 Uhr: Sprint Herren    
  • Samstag, 10.12.2022: 11.30 Uhr: Verfolgung Frauen | 13.40 Uhr: Staffel Männer             
  • Sonntag, 11.12.2022: 11.30 Uhr: Staffel Frauen | 14.15 Uhr: Verfolgung Männer

Hier geht es zu den Tickets

Weitere Meldungen