Ischgl und Galtür starten ÖSV-Kooperation

Geh_web
Foto: Mirja Geh Freuen sich über die zukünftige Zusammenarbeit (v.l.): Alexander von der Thannen (TVB Paznaun-Ischgl), Teresa Stadlober, Thomas Köhle (TVB Panznaun-Ischgl), Mika Vermeulen und Alois Stadlober (Sportlicher Leiter Langlauf ÖSV)

Ischgl und Galtür starten diesen Winter eine Kooperation mit dem Langlaufteam des Österreichischen Skiverbandes und den beiden ÖSV-Assen Teresa Stadlober und Mika Vermeulen. Im Rahmen der Zusammenarbeit werden die idealen Trainingsbedingungen der Langlaufregion Ischgl und Galtür künftig noch stärker vor den Vorhang geholt. Die beiden Spitzenathleten zählen auch zum fixen Starterfeld der Langlauf-Eventreihe „Galtür Nordic Volumes“ vom 31. März bis 2. April 2023.

Dass Gäste und Einheimische in Ischgl und Galtür nicht nur einzigartige Skifahrerlebnisse erwartet, sondern eine Bandbreite an weiteren Winteraktivitäten, unterstreicht die nun fixierte Langlauf-Kooperation mit dem ÖSV. „Die Kooperation mit dem ÖSV ist eine Win-Win Situation. Wir können damit unser 73 Kilometer langes und zusammenhängendes Loipennetz für Anfänger, Hobbyläufer und Profis noch stärker in Szene setzen. Die Athleten profitieren zudem von perfekten Loipen samt Höhentraining“, so Alexander von der Thannen, Obmann des TVB Paznaun – Ischgl. Der Vorteil des Höhentrainings: In der Höhe vermehren sich die roten Blutkörperchen und dementsprechend kann mehr Sauerstoff im Blut transportiert werden – das führt unter anderem zu einem besserem Ausdauervermögen.

ÖSV-Kaderathleten als Botschafter für Ischgl und Galtür

Bei den „Galtür Nordic Volumes“ von 31. März bis 2. April 2023 bietet sich die Gelegenheit, die beiden Spitzenathleten live vor Ort zu erleben. Stadlober und Vermeulen messen sich dabei in spannenden Wettkämpfen gegen die internationale Langlauf-Konkurrenz. Am Programm stehen das Nordic Night Race, ein Schülerrennen, der Dreier-Staffellauf XC Team Relay sowie der Cross Country Climb zur Bielerhöhe. Bei den Rennen können sich Hobbyläufer mit Profis Seite an Seite auf den Galtürer Loipen um ein Gesamt-Preisgeld von 10.000 Euro messen.

Weitere Meldungen