JWM: Dreifach-Triumph im Super-G

IMG_3610
ÖSV/Schrammel

Das ÖSV-Damen-Team hat gleich im ersten Bewerb bei der alpinen Junioren-WM in Bansko (BUL) voll abgeräumt. Lena Wechner krönte sich zur Weltmeisterin, ihre Kolleginnen Magdalena Kappaurer (+0,24 Sek.) und Magdalena Egger (+0,37 Sek.) holten Silber und Bronze.

Am Weltfrauentag zeigten die österreichischen Girls groß auf. Bei perfekten Bedingungen konnte das ÖSV-Team im Super-G einen Dreifacherfolg feiern. Den Weltmeistertitel sicherte sich die Tirolerin Lena Wechner mit einem nahezu perfekten Lauf. Am Ende hatte die 20-Jährige 24 hundertstel Sekunden Vorsprung auf ihre Teamkollegin Magdalena Kappaurer. Der Vorarlbergerin, die mit Startnummer drei ins Rennen ging, gelang eine starke Fahrt und konnte sich bei ihrer ersten Junioren-WM gleich die erste Medaille sichern.

„Es ist einfach unglaublich und ich kann es noch gar nicht glauben. Ich wollte vom Start weg Vollgas geben und obwohl es nicht mein Gelände ist, ist mir ein super Lauf gelungen. Es ist fast wie bei den österreichischen Meisterschaften und zu dritt am Podium zu stehen ist einfach ein Traum.“

Lena Wechner

IMG_3565
ÖSV/Schrammel

„Ich habe noch gar keine Worte dafür und kann es noch gar nicht glauben. Einfach unglaublich. Ich konnte meinen Lauf nicht so recht einordnen und wusste nicht wo ich damit stehe. Die Freude ist heute dreifach groß.“

Magdalena Kappaurer

Vorjahresweltmeisterin Magdalena Egger holte genau ein Jahr nach ihrem Triumph bei der JWM in Narvik (NOR) am heutigen Tag Bronze und zeigte sich danach überglücklich:

 

Gold, Silber und Bronze bei JWM

„Ich bin überwältigt. Dass es heute mit der Medaille geklappt hat, ist einfach unglaublich. Ich habe genau heute vor einem Jahr Gold geholt und jetzt einen dreifach Sieg zu feiern ist einfach so schön. Die Bronze bedeutet mir extrem viel, es ist der Lohn für ein ganzes Jahr harter Arbeit.“

Magdalena Egger

Slalom-Spezialistin Lisa Hörhager aus Tirol zeigte ebenfalls eine starke Leistung und belegte den guten 14. Platz (+1,95 Sek.).

Ergebnis

IMG_3625
ÖSV/Schrammel

Österreich hält bei der Junioren-WM nach vier Rennen bei sechs Medaillen und führt damit auch mit 61 Punkten überlegen die Marc-Hodler-Trophy an.

Stand Marc-Hodler-Trophy

Weitere Meldungen