JWM Lahti: Medaillenregen für ÖSV-Teams

Junioren Skispringen Lahti
ÖSV Niklas Bachlinger und David Haagen holten Gold und Silber bei der Junioren-WM.

Die nordischen Junioren Weltmeisterschaften im finnischen Lahti gingen heute für Österreich sehr erfolgreich zu Ende. Insgesamt konnte der ÖSV acht Medaillen holen, vier davon glänzen gold. Sowohl in der Kombination als auch bei den Springern konnten jeweils vier Medaillen erzielt werden.

Skispringen

Am Donnerstag haben die Skisprung-Junioren einen Doppelsieg gefeiert. Der 19-jährige Vorarlberger Niklas Bachlinger holte vor dem 18-jährigen Steirer David Haagen die Goldmedaille. Neben den beiden Medaillengewinnern mit dem Kärntner Daniel Tschofenig als Viertem und dem Tiroler Elias Medwed als Siebtem zwei weitere ÖSV-Nachwuchshoffnungen die Podestplätze nur um Haaresbreite. Bronze ging an den Schweizer Dominik Peter.

Bei den Damen schrammte die im Weltcup mehrfach erprobte Salzburgerin Lisa Eder (19), bei ihrem bereits fünften Antreten bei Junioren-Weltmeisterschaften, mit Platz vier knapp an einem Stockerlplatz vorbei. Nach dem ersten Durchgang war sie noch auf dem zweiten Rang und damit auf Medaillenkurs gelegen. Hanna Wiegele landete auf Platz sieben, Julias Mühlbacher wurde Zwölfte und Vanessa Moharitsch beendete den Wettkampf auf Platz 22. Der Sieg ging an die Norwegerin Thea Minyan Bjoerseth vor Josephine Pagnier (FRA) und Jerneja Brecl (SLO).

Stimmen

Niklas Bachlinger: "Mein Tag heute in Lahti war super cool. Mit einer goldigen Medaille bei der Junioren-WM von der Schanze zurückkommen, das ist echt ein super Feeling. Wenn man dann noch mit einem starken Team am Start ist, macht es das Ganze umso schöner. Morgen im Team-Wettkampf hoffen wir natürlich auf eine weitere Medaille."

David Haagen: "Das war ein super Wettkampf für unser ganzes Team. Alle vier Springer waren unter den ersten Zehn. Im ersten Durchgang habe ich vielleicht noch ein bisschen was liegengelassen, aber im zweiten habe ich einen richtig coolen Sprung erwischt. Jetzt bin ich super happy, dass ich zusammen mit dem Niklas am Podest stehen darf.

Ergebnis Herren

Ergebnis Damen

image00005
ÖSVDas Skisprung Herren Team holte zum Abschluss der JWM Gold im Teambewerb.

Am Freitag gab es erneut doppelten Grund zur Freude im österreichischen Skisprung-Lager: Sowohl die Damen als auch die Herren holten in den Teambewerben die Goldmedaillen.       
           
Bei den Herren siegten David Haagen, Daniel Tschofenig, Elias Medwed sowie der nun zweifache Junioren-Weltmeister Niklas Bachlinger vor den Teams aus Slowenien und Russland. Für die Damen waren Hannah Wiegele, Vanessa Moharitsch, Julia Mühlbacher und Lisa Eder vor den Teams aus Russland und Slowenien erfolgreich.

Stimmen Damen

Hannah Wiegele: „Es war ein cooler Wettkampf und alle haben gute Sprünge gezeigt. Ganz oben zu stehen ist wunderschön und es war ein super Abschluss der Junioren-WM.“    
           
Julia Mühlbacher: „Mit so einem großen Vorsprung zu gewinnen macht uns natürlich richtig Freude. Im Einzel hat es leider nicht so geklappt, aber heute haben wir die besten Sprünge gezeigt und uns verdient die Goldene geholt.“   
           
Lisa Eder: „Wir waren alle sehr stark heute und jede hat super Leistungen gebracht. Der Sieg war sehr souverän und darüber sind wir natürlich super happy. Im Team Gold zu holen ist genial.“         
           
Vanessa Moharitsch: „Jede von uns hat die besten Sprünge ausgepackt und dadurch haben wir souverän gewonnen. Wir sind mega happy mit der Leistung und das werden wir jetzt genießen.“

Stimmen Herren

Niklas Bachlinger: „Das Team war heute den gesamten Wettkampf hindurch super drauf und wir sind natürlich mega happy, dass wir Gold holen konnten. Es war für mich die erste und gleichzeitig letzte Junioren-WM und daher freut es mich umso mehr, dass ich gleich mit zwei Medaillen heimfahren darf.“      
           
David Hagen: „Nach dem gestrigen Ergebnis waren wir heute natürlich die Favoriten. Jeder hat seinen Job super gemacht und ich denke wir haben verdient die Goldmedaille gewonnen. Wir sind richtig stolz auf unsere Leistung und diesen Erfolg werden wir jetzt genießen.“   
           
Elias Medwed: „Das gestrige Einzelspringen war für mich ein wenig enttäuschend, daher war ich mit meinem heutigen Auftritt sehr zufrieden. Wir haben bewiesen, dass wir ein richtig starkes Team sind und haben verdient mit einem gewaltigen Vorsprung gewinnen können. Mit der Goldenen sind wir alle mega happy und wir freuen uns schon auf die nächsten Wettkämpfe.“
           
Daniel Tschofenig: „Es war ein richtig geiler Tag und die Goldene ist ein super Gefühl. Nach dem vierten Platz gestern, waren heute richtig gute Sprünge dabei und ich hoffe, dass es so weitergeht. Ich denke, dass wir als Team heute den nächsten Schritt gemacht haben und ich freue mich schon auf die nächsten Bewerbe.“

Ergebnis Damen

Ergebnis Herren

JWM_DamenTeam
ÖSVGold für das Skisprung Damen Team bei der JWM in Lahti.

Nordische Kombination

bcf9e4e8-6597-4834-bc5d-f2dfa4960a31 2
ÖSVLisa Hirner strahlt unter ihrer Maske über die Bronzemedaille

Am Mittwoch sprintete Lisa Hirner zu Bronze. Die Steirerin musste sich nur der Siegerin und Goldmedaillengewinnerin Gyda Westvold Hansen und der Silbermedaillengewinnerin Marte Leinen Lund, beides Norwegerinnen, geschlagen geben.

Hirner konnte nach durchaus ansprechenden Trainingssprüngen im Wettkampf zwar nicht ihre gewohnte Sprungleistung abrufen. Als Siebente hatte sie 1min 16sek Rückstand auf die bereits schon zur Halbzeit in Führung liegende Westvold Hansen. Dafür brillierte die Eisenerzerin auf der Loipe umso mehr. Mit der zweiten Laufzeit stürmte sie förmlich noch als Dritte auf Stockerl und somit in die Medaillenränge.

Stimme

Lisa Hirner: „Nach dem Springen war ich nicht ganz so zufrieden, die Weite hat gefehlt und habe einen großen Rückstand auf die anderen Mädels gehabt. Meine Laufform ist derzeit aber richtig gut und ich habe geschaut, dass ich gleich von Anfang an alles gebe. Ich habe die Lücke nach vorne ziemlich schnell schliessen können und bin dann mein Tempo gelaufen. Die Ski waren richtig super, ein großes Kompliment an unser Serviceteam. Ich bin richtig glücklich über die Bronzemedaille“

Ergebnis Damen

94ffbf8b-535e-4258-b4e7-2fe4b3205648
FIS/Romina EggertHält seine bereits siebente Junioren-WM Medaille in Händen: Johannes Lamparter

Am Donnerstag, im Einzelbewerb der Junioren-WM in Lahti (FIN), durfte sich das ÖSV-Team über zwei Medaillen freuen. Johannes Lamparter holt Gold, Silber geht an Matteo Baud (FRA), Bronze an Stefan Rettenegger.

Lamparter, der bereits im Weltcup einige Top-Ergebnisse aufzuweisen hat, konnte bereits den Sprungdurchgang für sich entscheiden. Eine Weite von 95 Metern reichte für die zwischenzeitliche Führung, gefolgt vom Franzosen Matteo Baud auf Platz 2. Lamparters ÖSV-Teamkollegen Stefan Rettenegger und Manuel Einkemmer landeten nach dem Springen auf den Plätze 5 und 6 und hatten 28 bzw. 30 Sekunden Rückstand.

Im Langlaufrennen konnte dem Tiroler über die 10 Kilometer niemand mehr das Wasser reichen. Nach seinem Sprungsieg knallte er mit einem Start-Ziel Sieg auch noch die schnellste Laufzeit in den Schnee und lief die Goldmedaille ungefährdet nach Hause. Der Franzose Matteo Baud hielt sich im Rennen auf Platz zwei und durfte sich im Ziel über Silber freuen. Platz drei und somit Bronze geht an Stefan Rettenegger. Der Salzburger lief lange Zeit gemeinsam mit Manuel Einkemmer, eher er sich auf der letzten Runde entscheidend absetzen konnte. Einkemmer fiel auf den sechsten Platz im Endergebnis zurück.

Ergebnis Herren

5c027acf-998a-4c5e-ac52-3fc72c409259
FIS/Romina EggertStefan Rettenegger freut sich über Bronze

Stimmen

Johannes Lamparter: „Ich habe heute einen richtig coolen Tag gehabt. Dass ich in meinem letzten Wettkampf in der Junioren-Klasse die Goldmedaille geholt habe ist schon sehr cool. Auf der Schanze habe ich etwas Probleme gehabt, aber dann doch einen sehr guten Wettkampfsprung zeigen können. Das Rennen war dann einfach nur super und hat mir richtig getaugt, wir haben auch richtig schnelle Ski gehabt. Ich bin überglücklich, meine Junioren-Karriere so beenden zu dürfen und freue mich auf alles, was jetzt in Zukunft kommt.“

Stefan Rettenegger: „Ich habe heute auf der Schanze schon echt einen guten Job gemacht und den besten Sprung von der Woche zeigen können. Da hab ich gewusst, dass viel drin ist heut. Im Rennen habe ich versucht, mit Manuel (Einkemmer, Anm.) nach vorne zu kommen. Wir sind auch ein bisschen näher gekommen und ich habe zum Schluss alles probiert, dass ich auf Matteo Baud aufschließe. Das ist mir auch gelungen, leider hat es dann aber für Platz zwei nicht ganz gereicht. Mit Bronze bin ich trotzdem richtig zufrieden und glücklich.“

83b00d8c1daf59de
ÖSVDas Mixed-Team holte Silber am Abschlusstag.

Im Abschlussbewerb am Freitag der Junioren-WM in Lahti (FIN) gab es für Österreich das nächste Edelmetall. Nach einem Sprung und 5km (Herren) bzw. 2,5km (Damen) auf der Loipe holt sich das ÖSV-Quartett bestehend Manuel Einkemmer, Stefan Rettenegger, Lisa Hirner und Sigrun Kleinrath im Mixed Team Bewerb die Silbermedaille. Gold geht an Titelverteidiger Norwegen, Bronze an Italien.

Ergebnis Mixed-Team

Stimmen

Sigrun Kleinrath: „Es war ein supercooler Tag. Das Springen war heute viel besser als noch im Einzel und dann hat auch das Rennen für uns alle super gepasst.“

Lisa Hirner: „Ich habe heute einen richtig soliden Sprung zeigen können und mich im Vergleich zu den letzten Tagen steigern können. Vor dem Rennen hatten wir eine gute Ausgangsposition und ich habe dann um jede Sekunde in der Loipe gekämpft. Mit dem zweiten Platz bin ich sehr zufrieden.“

Weitere Meldungen