Kappacher und Limbacher beste Österreicher

20200126_kappacher
Foto: GEPA Adam Kappacher (links) war nach Rang sechs am Samstag auch beim zweiten Rennen in Idre Fjäll als Zwölfter bester Österreicher.

Die ÖSV-Skicrosser konnten auch im zweiten Weltcuprennen an diesem Wochenende im schwedischen Idre Fjäll nicht in den Kampf um die Podestplätze eingreifen.

Bei den Herren wurde wie tags zuvor der Adam Kappacher bester Österreicher. Der Salzburger landete als Dritter in seinem Viertelfinal-Heat im Endklassement auf Rang zwölf. Der Tiroler Christoph Wahrstötter fuhr in seinem Heat in der Runde der letzten 16 auf Platz vier und wurde damit Gesamt-14. Für die beiden Oberösterreicher Johannes Rohrweck (17.) und Thomas Mayrpeter (21.) sowie den Niederösterreicher Johannes Aujesky (31.) kam im Achtelfinale das Aus. In einem packenden großen Finale holte sich der Deutsche Daniel Bohnacker vor dem Kanadier Kevin Drury und dem Schweizer Ryan Regez, der das erste Rennen am Samstag gewonnen hatte, den Sieg.

Bei den Damen war für die Oberösterreicherin Andrea Limbacher (9.) und die Steirerin Katrin Ofner (11.) als jeweils Laufdritte im Viertelfinale Endstation. Die Lokalmatadorin Sandra Näslund feierte sehr zur Freude der schwedischen Fans vor der Vortagessiegerin Fanny Smith (SUI) und der Kanadierin Marielle Thompson ihren 15. Weltcuperfolg.

Weitere Meldungen