Kein Podestplatz beim Skiflug-Auftakt

01022019 Stefan Kraft Oberstdorf 
Foto: EXPA/JFK Mit seinem sechsten Platz beim Auftakt in Oberstdorf war Stefan Kraft einmal mehr bester Österreicher.

Stefan Kraft wird in Oberstdorf als Sechster bester Österreicher. Mit dem Slowenen Timi Zajc gibt es einen Premierensieger. Der Vorsprung von Weltcup-Leader Ryoyu Kobayashi (JPN) wird nach Platz 14 immer weniger. 

Ergebnis Oberstdorf I 01.2.

Der erste Skiflug-Bewerb der Saison in Oberstdorf in Deutschland brachte am Freitag einen Premierensieger. Der 18-jährige Slowene Timi Zajc gewann vor Dawid Kubacki aus Polen und Markus Eisenbichler aus Deutschland. Bester Österreicher wurde einmal mehr Stefan Kraft, der nach dem dritten Platz im ersten Durchgang bei starkem Rückenwind im Finale auf den sechsten Platz zurückfiel. Daniel Huber landete als Neunter ebenfalls in den Top-Ten und auch Philipp Aschenwald (15.) machte Weltcup-Punkte. Am Samstag und Sonntag findet jeweils ein weiterer Einzelbewerb im Skifliegen auf der Heini-Klopfer-Schanze statt. Die Beginnzeit ist jeweils 16:00 Uhr.

Stefan Kraft: "Das war heute noch nicht perfekt, auch wenn der sechste Platz schwer in Ordnung ist. Mit dem ersten Durchgang bin ich sehr zufrieden. Das hat sich richtig gut angefühlt, das war richtig cool. Im zweiten Durchgang ist es dann schwierig geworden. Ich habe einen soliden Sprung gemacht, aber sicher keinen perfekten. Ich hoffe, dass es in den nächsten Tagen hier noch weiter nach vorne geht."

Daniel Huber: "Das war heute mein erstes Top-Ten-Ergebnis beim Skifliegen. Das waren zwei lässige Sprünge. Im zweiten Durchgang wollte ich vielleicht ein bisschen zuviel, weil ich im ersten gemerkt habe, dass ich noch Reserven habe. Im Großen und Ganzen bin ich aber sehr zufrieden. Auch was die Konstanz betrifft, denn ich lande jetzt regelmäßig in den Top-Ten und darauf kann man aufbauen."

01022019 Daniel Huber Oberstdorf
Foto: EXPA/JFKDaniel Huber freute sich in Oberstdorf über seinen ersten Top-Ten-Platz beim Skifliegen.

Weitere Meldungen