Kraft Achter in Lillehammer

kraft
EXPA/Feichter

Beim ersten Springen in Lillehammer (NOR) konnte Stefan Kraft trotz Platz acht die Führung im Gesamtweltcup ausbauen. 

Bei schwierigen Bedingungen mit wechselnden Windverhältnissen konnten die ÖSV-Adler beim ersten von zwei Springen in Lillehammer nicht in die Entscheidung um die Podestplätze eingreifen. Der Sieg ging an den Slowenen Peter Previc, der sich mit 0,4 Punkten vor Stefan Eisenbichler (GER) durchsetzte. Dritter wurde mit Stephan Leyhe ebenfalls ein Springer aus Deutschland.

Stefan Kraft wurde als Achter bester Österreicher. Nach dem ersten Durchgang lag der Salzburger mit einem Sprung auf 128 Meter auf dem zwölften Rang. Im Finale landete Kraft bei 132 Meter und konnte damit noch vier Plätze gut machen.

"Irgendwie bin ich doch happy. Im Training ist gar Nichts gegangen. Ich bin zufrieden mit meinen Wettkampfsprüngen. Im Endeffekt war es ein sehr guter Tag und nehme sehr viel Positives mit für morgen."

Stefan Kraft

Zweitbester Österreicher wurde Gregor Schlierenzauer auf Platz zehn. Der Tiroler lag nach dem ersten Sprung auf dem 13. Platz (128m) und konnte sich im zweiten Durchgang noch um drei Ränge verbessern (129m). Für den 30-jährigen war es der vierte Top-10 Platz in dieser Saison.

"Top-10 ist wirklich gut. Es war sehr schwierig zu springen und man hat auch das nötige Glück gebraucht. Ich bin knapp dran, dass mir der nächste Schritt gelingt und ich muss weiterhin geduldig und konsequent arbeiten."

Gregor Schlierenzauer

Nach Rang 24 im ersten Durchgang konnte Philipp Aschenwald sich im zweiten Sprung deutlich verbessern. Dem Tiroler gelang mit 134 Meter der zweit weiteste Sprung des Tages und schob sich damit noch auf Platz 15 nach vorne.

Daniel Huber belegte mit Sprüngen auf 128 und 133 Meter Platz 18. Michael Hayböck, als Achter noch bester Österreicher nach dem ersten Durchgang, hatte im Finale großes Pech mit den Bedingungen und landete nur bei 113 Meter. Der Oberösterreicher fiel damit auf Platz 29 zurück.

Clemens Aigner (34.) und Stefan Huber (47.) konnten sich nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren.

Ergebnis

In der RAW-Air Wertung liegt nach drei von zehn Bewerben der Norweger Marius Lindvik in Führung (655,2). Stefan Kraft ist mit 7,6 Punkten Rückstand Zweiter. Platz drei belegt Stephan Leyhe (GER).

Stand RAW-Air Wertung

Im Gesamtweltcup konnte Stefan Kraft durch den 19. Platz von Karl Geiger (GER) die Führung etwas ausbauen. Der 26-jährige vom SV Schwarzach-Salzburg hat mit 1.645 Punkten mittlerweile 138 Punkte Vorsprung auf den Deutschen. Vier Bewerbe stehen in dieser Saison noch aus.

Stand Gesamtweltcup

Weitere Meldungen