Kraft baut Führung bei Raw Air aus

Stefan Kraft Trondheim
EXPA/JFK Stefan Kraft kommt in der Pole Position zum Raw-Air-Finale nach Vikersund.

Ryoyu Kobayashi hat den Weltcup in Trondheim für sich entschieden. Der Japaner setzte sich vor dem Norweger Andreas Stjernen durch. Stefan Kraft schaffte als Dritter erneut den Sprung aufs Podest und baute seine Führung in der norwegischen Raw-Air-Serie damit aus.

Ergebnis Trondheim Herren I 14.03.

Nach sieben von zehn Bewerben der Wettkampfserie führt Kraft 9,5 Punkte vor Kobayashi, der Robert Johansson auf Platz drei verdrängte. Dem Norweger fehlen nun 15,2 Zähler auf Kraft, der sich auch in der Weltcup-Gesamtwertung an dem Polen Kamil Stoch vorbei auf den zweiten Platz hinter Kobayashi schob. Der Japaner steht als Weltcup-Gesamtsieger bereits vorzeitig fest.

Die Ergebnisse der weiteren ÖSV-Athleten in Trondheim (NOR) in den Weltcup-Punkterängen: 19. Philipp Aschenwald, 25. Michael Hayböck, 26. Manuel Fettner. Die norwegische Raw-Air-Serie wird nun mit dem Skifliegen in Vikersund fortgesetzt.

Ich freue mich auf jeden Fall auf das Finale der Raw Air. Vikersund ist mit der größten Schanze der Welt etwas ganz Besonderes.

Stefan Kraft: "Genial, dass sich das mit dem Podest nach meinem ersten Sprung noch ausgegangen ist, das hätte ich nicht gedacht. Mein zweiter Sprung war besser als der erste, aber nicht perfekt. Unterm Strich waren es aber sicher zwei sehr gute Sprünge. Ich freue mich auf jeden Fall auf das Finale der Raw Air. Vikersund ist mit der größten Schanze der Welt etwas ganz Besonderes."

Weitere Meldungen