Kraft fliegt auf's Podest

kraft
Foto: EXPA | JFK Perfekter Skiflug-Auftakt am Kulm: Weltcupleader Stefan Kraft jubelte nach Flügen auf 214,5 und 224,5 Metern über Rang drei.

Stefan Kraft wurde beim ersten Skifliegen am Kulm Dritter. Der Sieg ging an Piotr Zyla (POL) vor Timi Zajc (SLO). 

 

Highlights vom ersten Skifliegen am Kulm

Bei traumhaften Bedingungen ging am Samstag der ersten von zwei Bewerben beim Skifliegen am Kulm über die Bühne. Vor 11.500 begeisterten Zuschauern ging der Sieg an den Polen Piotr Zyla, der sich hauchdünn vor Timi Zajc aus Slowenien durchsetzte (+0,3 Punkte). Rang drei holte sich ein ÖSV-Adler. Stefan Kraft, der nach einem Sprung auf 224,5 Meter im ersten Durchgang auf Rang zwei lang, segelte im Finaldurchgang auf 214,5 Meter und holte sich damit haarscharf den dritten Rang.

kraft
GEPA

"Es war eine super Stimmung und die Bedingungen waren perfekt. Meine Sprünge waren auf einem sehr hohen Niveau. Für den Sieg hat es knapp nicht gereicht, da muss einfach alles zusammenpassen. Mit dem Stockerlplatz bin ich aber sehr happy."

Stefan Kraft

Der viertplatzierte Karl Geiger (GER) hatte gerade einmal 0,1 Punkte Rückstand auf den Salzburger, der damit seine Führung im Gesamtweltcup weiter ausbauen konnte. Für den 26-jährigen war es bereits der zehnte Podestplatz in dieser Saison.

Zweitbester Österreicher wurde Michael Hayböck als Elfter. Der Oberösterreicher, der auf 215,5m und 224m flog, konnte sich über sein drittbestes Saisonergebnis freuen. Für den 28-jährigen war es zudem sein bestes Ergebnis am Kulm. Vor zwei Jahren wurde er Zwölfter.

Philipp Aschenwald landete auf Platz 19. Der Tiroler flog bei seinem ersten Antreten am Kulm auf 208,5 und 214 Meter.

Der Salzburger Daniel Huber lag nach einem Flug auf 195,5 Meter im ersten Durchgang auf Rang 25. Im zweiten Sprung konnte sich der 27-jährige steigern und landete bei 205 Meter, was ihm den 22. Endrang einbrachte.

„Es ist gewaltig hier zu fliegen. Das Publikum ist super und es herrscht eine Megastimmung. Mit meiner Leistung bin ich noch nicht ganz zufrieden. Der Zweite war aber ein Schritt in die richtige Richtung.“

Daniel Huber

Für die restlichen Österreicher lief es nicht nach Wunsch. Sowohl Gregor Schlierenzauer (40.), Clemens Leitner (44.) und Stefan Huber (49.) konnten sich nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren.

Ergebnis Samstag

kulm_podest
GEPA

Im Gesamtweltcup liegt Stefan Kraft mit 1.173 Punkten weiterhin in Führung. Der Salzburger hat nach dem heutigen Bewerb 78 Punkte Vorsprung auf den Deutschen Karl Geiger (1.095). Dritter ist Dawid Kubacki aus Polen (985).

Stand Gesamtweltcup

Weitere Meldungen