Kraft triumphiert in Sapporo

sapporo
ÖSV/Fettner

Stefan Kraft konnte das zweite Springen in Japan souverän für sich entscheiden. Michael Hayböck wird Achter.

Kraft setzte sich am Sonntag mit zwei Sprüngen auf 139,0 Meter überlegen vor dem Deutschen Stephan Leyhe (125,5m/142,0m) und dem japanischen Lokalmatador Ryoyu Kobayashi (128,5m/132,0m) durch. Mit seinem Sieg baute Kraft die am Samstag mit Platz zwei eroberte Führung im Weltcup aus und liegt nun 63 Punkte vor dem Deutschen Karl Geiger.

„Ich komme immer gerne hier her und glaube, dass das heute einer meiner besten Wettkämpfe überhaupt war.“

Stefan Kraft

Zweitbester Österreicher wurde Michael Hayböck mit Sprüngen auf 129,5m und 126,0m auf Platz acht. Für den 28-jährigen Oberösterreicher die erste Top-10 Platzierung in einem Einzelspringen seit Engelberg im Dezember 2018. Daniel Huber landete auf Platz 14. Er konnte sich nach Rang 20 im ersten Durchgang noch um sechs Plätze verbessern (124,0m/132,0m). Mit Jan Hörl als 24. schaffte noch ein vierter ÖSV-Athlet den Sprung in Punkteränge. Der Salzburger landete bei 118,0m und 124,0m.

Gregor Schlierenzauer wurde 37. und Marco Wörgötter belegte Rang 43. Beide konnten sich damit nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren.

Für die ÖSV-Adler geht es nun zurück nach Europa, wo am kommenden Wochenende die Wettkämpfe im deutschen Willingen am Programm stehen.

Ergebnis

Stand Gesamtweltcup

Weitere Meldungen