Kraft verfehlt Podest knapp

kraft
GEPA

Stefan Kraft belegte beim ersten Springen im deutschen Willingen den Vierten Rang. Der Sieg ging an den Lokalmatadoren Stephan Leyhe. 

Vor 35.000 Zuschauern konnte Stephan Leyhe, der für den SC Willigen springt, einen viel umjubelten Heimsieg feiern. Der Deutsche siegte nach Sprüngen auf 139,5m und 144,5m mit vier Punkten Vorsprung auf den Norweger Marius Lindvik. Platz drei ging an den Polen Kamil Stoch, der nach Pausenführung am Ende 11,8 Punkte Rückstand hatte. Auf Rang vier folgte mit Stefan Kraft der beste Österreicher.

Schon nach dem ersten Durchgang lag Kraft an vierter Stelle und zeigte einen starken zweiten Sprung auf 141 Meter. Für einen Podestplatz fehlten am Ende lediglich 1,1 Punkte.

Sehr erfreulich verlief der Wettkampf für Gregor Schlierenzauer. Der Tiroler sprang im ersten Durchgang auf 135m und ging als Achter in das Finale. Dort gelang ihm ein Satz auf 134,5m, womit er sich noch um einen Rang verbessern konnte und Siebenter wurde. Für Schlierenzauer der dritte Top 10 Platz in einem Einzelspringen in dieser Saison.

Michael Hayböck ging als 18. in den zweiten Sprung, nachdem er im ersten Durchgang bei 133 Metern gelandet war. Mit 132 Metern konnte sich der Oberösterreicher nochmals steigern und hielt damit den 18. Platz. Für den 28-jährigen der vierte Top 20 Platz in Folge.

Nach seiner Pause bei den Weltcups in Japan sprang Philipp Aschenwald im ersten Durchgang auf 131 Meter. Damit ging der Tiroler als 23. in den zweiten Sprung, wo er mit 136,5 Metern ordentlich zulegen konnte. Im Endklassement Platz 20. für den 24-jährigen.

Stefan Huber (34.) und Marco Wörgötter (36.) konnten sich nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren. Daniel Huber wurde nach dem ersten Sprung wegen eines nicht regelkonformen Anzuges disqualifiziert.

"Es war heute sehr schwierig zu springen, da es vom Wind her sehr unterschiedlich war. Die Leistungen waren zum Teil sehr gut. Hayböck und Aschenwald hatten es von den Bedingungen her etwas schwerer. Sehr schade, dass Daniel Huber disqualifiziert wurde."

Andreas Felder, Chef-Trainer

Ergebnis

Im Gesamtweltcup konnte Stefan Kraft seine Führung weiter ausbauen. Der Klubkollege von Chiara Hölzl liegt nun 68 Punkte vor dem Deutschen Karl Geiger, der heute Fünfter wurde.

Gesamtweltcup

Das morgige Springen in Willingen wurde aufgrund der schlechten Wetterprognosen ABGESAGT!

Weitere Meldungen