Kraft wird bei Raw Air Zweiter

Stefan Kraft Vikersund
EXPA/JFK Gesamtsieger Ryoyu Kobayashi aus Japan applaudiert Stefan Kraft zu seiner Leistung.

Nach einem dritten Platz beim abschließenden Skifliegen in Vikersund beendet Stefan Kraft die norwegische Raw-Air-Serie als Zweitbester hinter dem Japaner Ryoyu Kobayashi.

Ergebnis Vikersund I 17.03.

Stefan Kraft hat den Gesamtsieg bei der norwegischen Raw-Air-Serie am Ende um 2,9 Punkte verpasst. Im letzten von insgesamt 16 Wertungssprüngen wurde der Salzburger noch von Weltcup-Gesamtsieger Ryoyu Kobayashi aus Japan abgefangen. Das Skifliegen in Vikersund am Sonntag gewann der Slowene Domen Prevc vor Ryoyu Kobayashi und Stefan Kraft. Den dritten Platz in der Raw-Air-Gesamtwertung belegte Robert Johansson aus Norwegen. Zweitbester Österreicher wurde Michael Hayböck auf Platz 17 der Raw-Air-Wertung. Die Ergebnisse der weiteren Österreicher bei der Raw Air: 22. Daniel Huber, 24. Philipp Aschenwald, 30. Manuel Fettner, 43. Clemens Aigner, 49. Jan Hörl.

Nach insgesamt zehn Tagen Skispringen tritt das Team von Cheftrainer Andreas Felder am morgigen Montag die Heimreise nach Österreich an, bevor am Mittwoch die Anreise nach Planica folgt, wo am kommenden Wochenende das Saisonfinale am Programm steht.

Man kann nur den Hut ziehen, es ist alles fair gelaufen. Und auch der zweite Platz ist wunderschön.

Stefan Kraft: "Das ist natürlich bitter. 2,9 Punkte Rückstand nach 16 Sprüngen und Flügen tut natürlich weh, weil es möglich gewesen wäre. Man muss aber ehrlich sagen, wenn Kobayashi es so runterbringt, dann hat er es sich auch verdient. Man kann nur den Hut ziehen, es ist alles fair gelaufen. Und auch der zweite Platz ist wunderschön. Es waren sehr brave Flüge, aber eine richtige Rakete war leider nicht dabei."

Stefan Kraft Daniel Huber Vikersund
EXPA/JFKNach erster Enttäuschung, konnte sich Stefan Kraft rasch über den zweiten Platz bei der Raw Air freuen.

Weitere Meldungen