Kraft Zweiter in Sapporo

kraft
GEPA

Beim ersten Springen im japanischen Sapporo holte Stefan Kraft den zweiten Platz und übernahm damit die Führung im Gesamtweltcup.

Für die ÖSV-Adler gab es zum Auftakt der beiden Springen in Sapporo (JPN) gleich einen Podestplatz zu bejubeln. Stefan Kraft konnte sich mit zwei starken Sprüngen auf 138m und 125m den ausgezeichneten zweiten Platz sichern. Geschlagen geben musste sich der Salzburger nur dem Lokalmatadoren Yukiya Sato, der sich nach Rang sechs im ersten Durchgang noch den Sieg holte. Platz drei ging an den Polen Dawid Kubacki. Der Halbzeitführende Ryoyu Kobayashi fiel auf den 16. Platz zurück.

"Es war ein schwieriger Wettkampf und die Sprünge waren am Limit. Man muss riskieren und sich voll raushauen. Ich bin mit dem zweiten Platz mega happy. Japan ist immer eine Reise wert."

Stefan Kraft

Daniel Huber belegte mit Sprüngen auf 126,5m und 126m Rang 13. Michael Hayböck wurde 16. (131m/124m).

Besonders erfreulich verlief das Weltcup-Debüt von Marco Wörgötter. Der 17-jährige zweifache Goldmedaillengewinner bei den Youth Olympic Games konnte sich den ausgezeichneten 22. Platz sichern.

Gregor Schlierenzauer konnte sich als 33. leider nicht für das Finale qualifizieren.

Besonders bitter verlief das Springen für Jan Hörl. Zunächst freute er sich über den starken fünften Endrang, welcher sein zweitbestes Weltcup Einzelergebnis bedeutet hätte. Kurze Zeit später wurde der Bischofshofener wegen eines nicht regelkonformen Anzuges disqualifiziert.

Endstand 1. Springen

Stefan Kraft konnte mit dem heutigen Podestplatz auch die Führung im Gesamtweltcup übernehmen. Er liegt nun mit 963 Punkten acht Punkte vor dem Deutschen Karl Geiger. Auf Rang drei liegt der Pole Dawid Kubacki (884).

Stand Gesamtweltcup

Weitere Meldungen