Kramer gewinnt Auftakt der Blue Bird Tour

d5979edf-5979-47d9-8cc1-0ee896793a74
Foto: EXPA Marita Kramer ist auf Erfolgskurs

Trotz schwieriger Windverhältnisse und starkem Schneefall zeigten die österreichischen Skisprungdamen heute eine mannschaftlich starke Leistung in Nizhny Tagil (RUS). Im ersten von insgesamt fünf Springen der Blue Bird Tour holte sich Marita Kramer den Tagessieg vor Sara Takanashi (JPN) und Nika Kriznar (SLO).

Im ersten Durchgang des Auftaktspringens der Blue Bird Tour konnten sich die beiden Salzburgerinnen Marita Kramer und Chiara Hölzl gegen die Konkurrentinnen durchsetzen und sicherten sich Platz eins und zwei im Zwischenklassement.

Im zweiten Durchgang konnte Chiara Hölzl ihren zweiten Zwischenrang nicht halten und fiel auf Rang fünf zurück. Marita Kramer konnte ihre starken Leistungen erneut abrufen, sprang zur Höchstweite im zweiten Durchgang und gewann das heutige Einzelspringen.

51b4e4de-e864-4e9a-b26f-84c7e25aae25
Foto: EXPADie Salzburgerin gewann das Auftaktspringen

Marita Kramer liegt nach dem Erfolg im heutigen Einzelspringen nun 126 Punkte hinter der Führenden im Gesamtweltcup Sara Takanashi (JPN). Auch im Nationencup konnten heute wichtige Punkte gut gemacht werden. Die Österreicherinnen liegen aktuell 96 Punkte hinter den Führenden Norwegerinnen.

"Ich bin sehr happy mit dem heutigen Resultat. Ich war in zwei Durchgängen konstant auf einem guten Level. Es war von den Verhältnissen her sicher kein leichter Wettkampf. Da braucht es auch ein bissl Glück und das war heute auf meiner Seite. Darüber bin ich sehr happy." Marita Kramer

Daniela Iraschko-Stolz wurde im ersten Durchgang nicht vom Glück verfolgt. Sie landete nach nur 79 Meter mit Problemen mit dem Brillenband und qualifizierte sich nur knapp mit Platz 29. für den Finaldurchgang. Im zweiten Durchgang konnte sie sich mit einem Sprung auf 87,5 Meter auf den 15. Gesamtrang verbessern.

"Mit dem heutigen Ergebnis bin ich natürlich sehr zufrieden. Das war eine sehr starke Leistung von Marita Kramer. Es war ein schwieriger Wettkampf mit wechselnden Windverhältnissen. Aber die Sprünge von Marita waren auf einem sehr hohen Level. Auch mit Chiara Hölzl und ihrem fünften Platz bin ich sehr zufrieden." Harald Rodlauer

Sophie Sorschag und Lisa Eder belegten die Plätze 12. und 21. 

Weiter geht es für Österreichs Skisprung Damen morgen um 13:00 Uhr mit dem zweiten Einzelbewerb in Nizhny Tagil (RUS).

Endstand

Weitere Meldungen