Kriechmayr Fünfter in der Abfahrt 

30112018_vinc
Foto: Spiess Vincent Kriechmayr hatte hier Glück.

Vincent Kriechmayr wurde in der heutigen Abfahrt von Beaver Creek als Fünfter (+0,26) bester Österreicher. Den Sieg sicherte sich der Schweizer Beat Feuz vor seinen Teamkollegen Mauro Caviezel. Dritter wurde der Norweger Aksel Lund Svindal.

zum Ergebnis

Der Oberösterreicher, der ex aequo mit dem Franzosen Johan Clarey auf Rang fünf landete, haderte nach dem Rennen mit einem schweren Fehler: „Ich habe mir fix gedacht, dass ich eingefädelt habe und mir gedacht, ich fahr eine Trainingsfahrt runter.“

20181130_REICHELT HANNES_7950
Foto: SpiessHannes Reichelt freut sich bereits auf "seinen" Super-G.

Zweitbester Österreicher wurde Hannes Reichelt. Der Salzburger zeigte trotz schwieriger Bedingungen eine starke Fahrt und wurde mit 0,45 Sekunden Rückstand Siebenter.

20181130_WALDER CHRISTIAN_1589
Foto: SpiessChristian Walder freut sich über sein bestes Resultat in einer Weltcup Abfahrt.

Erfreulich war heute die Leistung von Christian Walder. Mit Startnummer 44 raste der Kärntner auf Rang acht: „Ich habe es sehr gut erwischt. Speziell im oberen Teil hatte ich viel Glück mit den Schlägen. Bei Matthias muss ich mich für den Funkspruch bedanken.“

Die restlichen Österreicher: Max Franz (13.), Matthias Mayer (15.), Christopher Neumayer (27.) und Otmar Striedinger (29.).

Morgen steht auf der berühmten Raubvogelpiste der Super-G auf dem Programm.

Weitere Meldungen