Landertinger und Hauser wieder dabei

landi
Foto: GEPA Mit Hilfe intensiver Physiotherapie hofft Dominik Landertinger, erfolgreichster ÖSV-Biathlon-Medaillengewinner aller Zeiten, zu alter Stärke zurückzufinden.

Im Biathlon geht es Schlag auf Schlag. Nach Oberhof wartet mit den am Mittwoch beginnenden Bewerben in Ruhpolding (GER) bereits der nächste Weltcup-Klassiker auf die Biathleten. Lisa Hauser ist nach überstandener Erkrankung wieder fit, zudem kehren Dominik Landertinger und Julia Schwaiger in Ruhpolding in das Weltcupteam zurück.

STIMMEN:

Ricco Groß (ÖSV-Cheftrainer): „In Ruhpolding sind wir sicher ein Stück weit gefordert, denn irgendwann müssen auch Ergebnisse kommen. In Ruhpolding finden die letzten Staffelbewerbe vor der Weltmeisterschaft in Antholz statt. Dementsprechend sehen wir das als WM-Generalprobe und wollen in Bestbesetzung laufen.“

Dominik Landertinger: „Ich habe in den letzten Wochen in Hochfilzen meinen normalen Trainingsplan absolviert, dazu hatte ich intensive physiotherapeutische Behandlungen in Thalgau. Es hat sich herausgestellt, dass ich aufgrund meiner Rückenprobleme und einer damit einhergehenden Schonhaltung gewisse Muskelgruppen nicht mehr richtig ansteuern konnte. Die Folge war eine schnellere Überbeanspruchung, durch welche ich mein volles Leistungspotential nicht mehr ausschöpfen konnte. Ich hoffe, dass durch diese physiotherapeutischen Maßnahmen ein Schritt in die richtige Richtung gelingt. Wunder erwarte ich aber keine. Mein Ziel ist einfach, dass es von Woche zu Woche besser wird.“

 

Landi und Felix - Die Biathlon-WG
ÖSV-TEAM Weltcup Ruhpolding (GER)

Herren (6): Julian Eberhard, Tobias Eberhard, Simon Eder, David Komatz, Dominik Landertinger, Felix Leitner

Damen (5): Lisa Hauser, Katharina Innerhofer, Christina Rieder, Julia Schwaiger, Dunja Zdouc

PROGRAMM Weltcup Ruhpolding (GER)

Mittwoch, 15.01., Sprint Damen, 14.30 Uhr

Donnerstag, 16.01., Sprint Herren, 14.30 Uhr

Freitag, 17.01., Staffel Damen, 14.30 Uhr

Samstag, 18.01., Staffel Herren, 14.15 Uhr

Sonntag, 19.01., Verfolgung Damen, 12.15 Uhr

Sonntag, 19.01., Verfolgung Herren, 14.30 Uhr

Weitere Meldungen