Langläuferinnen bereit für Weltcup-Auftakt

Stadlober-Unterweger_2
Foto: ÖSV Lisa Unterweger (l.) und Teresa Stadlober (r.) fiebern dem Weltcup-Auftakt entgegen.

Mit der traditionellen Minitour in Ruka startet der Langlaufweltcup in die WM Saison 20/21. Für den Österreichischen Skiverband werden die beiden Damen Teresa Stadlober und Lisa Unterweger in Finnland am Start sein.

Österreichs beste Langläuferin Teresa Stadlober befindet sich bereits über dreieinhalb Wochen in Finnland. Zwei davon waren als Trainingslager in Muonio geplant, die dritte kam aufgrund des Lockdowns in Österreich dazu. Es wurde entschieden in Finnland zu bleiben, weil man dort auch u.a. die besseren Schneebedingungen vorfand. Des Weiteren konnte Stadlober an zwei internationalen klassisch Testrennen aus dem Training heraus teilnehmen. Die Ergebnisse zeigten, dass sie ihr Leistungsvermögen noch nicht ganz abrufen konnte. Beim Weltcupauftakt hat Stadlober noch nie einen Schnellstart hingelegt, daher ist auch heuer die Erwartung für einen Top Platz eher zurückhaltend. Generell verliefen die Saisonvorbereitung sowie die Leistungstests aber sehr gut. Das Training wurde auf die Saison Highlights ausgerichtet, wie der Tour de Ski Anfang Jänner und der Weltmeisterschaft in Oberstdorf ab Mitte Februar 2021. Die zweite ÖSV Starterin Lisa Unterweger bereitete sich mit der Fördergruppe II zuletzt in Bruksvallarna (SWE) vor und reiste von dort direkt nach Ruka zum Weltcupauftakt.

Stadlober_1
Foto: GEPADie WM und die Tour de Ski sind für Teresa Stadlober die Highlights der Saison.
Teresa Stadlober:

„Nach einem ungeplant verlängertem Aufenthalt in Muonio, sind wir seit Sonntag in Ruka, wo wir in die finale Vorbereitung gestartet sind. Aufgrund des hohen Sicherheitsstandards der finnischen Organisatoren, fühle ich mich sehr sicher hier und freue mich, dass wir in unsere Saison starten können. Mein Fokus für heuer liegt auf der nordischen Ski-WM in Oberstdorf Ende Februar-Anfang März, auf diese wurde auch die Vorbereitung ausgelegt. Ich möchte mit jedem Rennen besser in Form kommen um bei meinem Highlight vorne mitlaufen zu können."

Unterweger_1
Foto: GEPALisa Unterweger bereitete sich zuletzt in Schweden auf den Weltcup-Auftakt vor.
Lisa Unterweger:

„Ich freue mich riesig, dass es endlich losgeht! Ich konnte vorab noch bei keinen Rennen starten, da ich letzte Woche gesundheitlich leicht angeschlagen war. Mein Fokus liegt voll beim Weltcup Opening und daher wollte ich kein Risiko eingehen, bin aber voller Selbstvertrauen und sehr zuversichtlich. Meine gesamte Vorbereitung ist nach Plan verlaufen und ich konnte wirklich sehr gut trainieren und arbeiten. Ich starte ohne große Erwartungen in die Saison und werde versuchen meine beste Leistung abzurufen und auf den Punkt zu bringen. Klar ist, dass diese Saison in vielen Hinsichten wie keine andere werden wird. Ich bin sehr dankbar, dass ich in dieser besonderen Zeit die Möglichkeit habe, meine Leidenschaft und meinen Beruf auszuüben.“

Programm Weltcup Ruka:

Freitag, 27.11., Sprint Klassisch 12:30 Uhr (MEZ)

Samstag, 28.11., 10 KM Klassisch 09:40 Uhr (MEZ)

Sonntag, 29.11., 10 KM Skating Verfolgung 11:50 Uhr (MEZ)

Weitere Meldungen