Langlaufteam mit 6 Starterinnen und Startern in Falun

GEPA_highres_6516_GEPA-202011261011330006
Foto: GEPA Michael Bonfert und Lisa Unterweger

Neben unserem Aushängeschild Teresa Stadlober startet Lisa Unterweger bei den Damen. Für die Herren geht Mika Vermeulen ins Rennen. Das Team wird durch die Sprinter Michael Föttinger, Benjamin Moser und Tobias Habenicht ergänzt.

Die nächste Station im Langlaufweltcup ist im schwedischen Falun, dem WM Ort von 2015.

Am kommenden Wochenende, wo zwei Distanzrennen jeweils 15 km für die Herren und 10 km für die Damen in beiden Techniken, sowie ein Sprintbewerb am Programm stehen, werden wieder mehrere ÖSV Akteure am Start sein. Neben Teresa Stadlober ist die zweite ÖSV Dame Lisa Unterweger aus Rottenmann, die als einzige an allen drei Tagen am Start sein wird. Bei den Herren steigt Mika Vermeulen wieder in den Weltcup ein, er ist nach der Tour in seine Wahlheimat Lillehammer (NOR) gereist um sich dort für sein Saisonhighlight der U23 WM vorzubereiten. Neben dem Steirer, der sowie Stadlober an den beiden Distanzrennen teilnehmen wird, reisen Michael Föttinger, Benjamin Moser und Tobias Habenicht nach Schweden in die Provinz Darlana, die beim Sprintbewerb am Sonntag am Start sein werden.

Michael Bonfert (stv. Leiter ÖSV Langlauf): „Für die Rennen in Falun hoffen wir, dass es den Athlet*innen aus der Fördergruppe II wieder gelingt, in die Weltcuppunkteränge zu laufen. Die bisherigen Leistungen der Sprinter zeigen eine gute Entwicklung, auf die wir in der Zukunft aufbauen wollen, aus diesem Grund haben wir uns entschieden die Burschen nach Schweden zu schicken. Wenngleich uns bewusst ist, dass vor allem die schweren Strecken und die starke Konkurrenz in Skandinavien uns alles abverlangen wird. Für Mika Vermeulen sind die Distanzrennen die perfekte Vorbereitung für die U23 WM, wo sein Ziel ist, mit den Favoriten der U23 Wertung mitzuhalten. Lisa Unterweger hat sich nach ihrem Ausstieg aus der Tour gut erholt und in der Ramsau am Dachstein für die kommenden Aufgaben vorbereiten können. Auch bei ihr erhoffen wir uns im Sprint einen Top 30 Platz.“

Teresa Stadlober: „Mit dem 8. Rang in Lahti ist mir der Wiedereinstieg in den Weltcup nach der Tour sehr gut geglückt und gibt mir viel Selbstvertrauen für die kommenden Rennen in Falun. Ich bin direkt von Finnland noch am Sonntag nach Schweden gereist, um mich vor Ort auf die Rennen vorzubereiten. In Falun haben wir sehr winterliche Verhältnisse und es ist dadurch endlich wieder der Mörderbakken für die Rennen bereit - letztes Jahr konnten wir diesen Teil der Strecke aufgrund Schneemangels ja leider nicht bezwingen. Für beide Rennen strebe ich wieder die Top Ten an."

ÖSV Team Falun (SWE)

Damen (2): Teresa Stadlober (S), Lisa Unterweger (ST)

Herren (4): Michael Föttinger (S), Tobias Habenicht (K), Benjamin Moser (T) Mika Vermeulen (ST)

Programm

Freitag, 29.01., 15km/10km skating Technik, 11:15 Uhr/13:15

Samstag, 30.01., 15km/10km klassische Technik 13:25 Uhr/15:00 Uhr

Sonntag, 31.01., Sprint klassische Technik 13:30 Uhr

Weitere Meldungen