Lara Wolf 5. beim Weltcup auf der Seiser Alm

 FIS
Lara Wolf - Slopestyle Weltcup Seiser Alm (ITA)

Bei guten Bedingungen ging heute das Slopestyle Weltcup Finale der Damen und Herren auf der Seiser Alm (ITA) über die Bühne bei dem es die Tirolerin Lara Wolf auf den sehr guten fünften Platz schaffte.

“Ich bin voll motiviert in’s Finale gegangen und wollte noch einen drauf setzen, da mir der Kurs auf der Seiser Alm sehr gut liegt. Deshalb ist es um so ärgerlicher, dass ich meinen Run leider nicht wie geplant zeigen konnte.”

Nach dem 6. Platz in der Qualifikation fuhr die 18-jährige Tirolerin Lara Wolf schlussendlich bei den Damen auf den sehr guten 5. Platz. Den Sieg holte sich die Amerikanerin Eileen Gu vor der Kanadierin Megan Oldham (2. Platz) und ihrer Landsfrau Julia Krass (3. Platz, USA).

Bei den Herren musste der Salzburger Lukas Müllauer leider auf seinen Start im Semifinale verzichten. Trotz therapeutischer Maßnahmen, waren die nach einem Trainingssturz entstandenen Schmerzen im Sprunggelenk zu groß. In Hinblick auf die bevorstehende WM in Park City (USA) musste Müllauer den Fokus gezwungenermaßen neu legen. Er platzierte sich mit dem Ergebnis aus der Qualifikation schlussendlich auf dem 18. Rang.

Der Sieg ging an Max Moffatt aus Kanada vor dem Schweden Oliver Magnusson (2. Platz) und Kiernan Fagan aus den USA (3. Platz).

Für das ÖSV Freeski Team steht als nächstes die FIS Freestyle Weltmeisterschaft in Park City (USA) von 1.-10. Februar 2019 am Programm.

Weitere Meldungen